Komplementärmedizin

Wussten Sie, wie viele positive Auswirkungen das Fasten auf verschiedene Krankheitsverläufe hat? Welche Rolle Darmbakterien bei welchen Krankheiten spielen? Wer unter einer Krankheit leidet, deren Ursachen vielfältig sind, findet hier Neuigkeiten rund um Ernährung, Bewegung und Psyche, die für eine Verbesserung der Gesamtsituation sorgen können. Lesen Sie, welche Vitamine Ihre Augen schützen, welcher Sport Stress reduziert und bei welchen Krankheiten er sinnvoll ist. Wir stellen Ihnen verschiedene Wege vor, Stress abzubauen, - von Achtsamkeit, über Tai Chi bis zu Meditation. Neuigkeiten finden Sie auch regelmäßig zu den folgenden Themen: Akupunktur, Globuli, Cannabis, Heilkräuter und Hausmittel.

Nachrichten zum Thema Komplementärmedizin
| Licht ist der stärkste Zeitgeber für unsere innere Uhr. Gerät diese aus dem Takt, kann das der Gesundheit schaden. Eine Studie zeigt nun, dass viel blaues Licht in der Nacht dazu führt, dass sich der Tag-Nacht-Rhythmus nicht mehr mit der Umwelt synchronisieren kann.
| Patienten mit einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) profitieren von atemfokussiertem Yoga. Eine Übersichtsarbeit zeigt, dass sich sowohl Lungenfunktion als auch Leistungsfähigkeit durch die speziellen Atemtechniken verbessern.
| Schwarzkümmelöl wird schon seit Jahrtausenden gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt und gilt auch heute noch manchen Menschen geradezu als Allheilmittel. Doch was ist dran an den Behauptungen über die positiven gesundheitlichen Wirkungen des Öls?
| Insbesondere bei Prellungen und Verstauchungen sowie rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden kann Arnika angewendet werden - und zwar äußerlich. Die Heilpflanze wird mittlerweile auf Feldern angebaut.
| Wie wir Dinge bewerten, hängt nicht nur von tatsächlichen Erlebnissen zusammen. Auch reine Vorstellungen können unsere Einstellung verändern. Das haben Forscher des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften gezeigt.
| Auf den Wirkstoff EGCG aus grünem Tee werden viele Hoffnungen gesetzt. Unter anderem soll er neurodegenerativen Erkrankungen entgegenwirken. Nun hat eine Studie gezeigt, dass EGCG eine parkinsonähnliche Neurodegeneration nicht bremsen konnte. Weiteren Forschungsbedarf gibt es dennoch.