Infektionskrankheiten

Masern, Röteln, Herpes, Grippe und Magen-Darm-Krankheiten: Lesen Sie wie Sie sich davor schützen können und für wen eine Impfung sinnvoll ist. Hier können Sie sich über Neuigkeiten zu den Themen Borreliose, Hepatitis, Tuberkulose, HPV, Malaria und HIV/Aids informieren. Infektionskrankheiten, wie Ebola, EHEC, Schweinegrippe oder zuletzt den Zika-Virus behalten wir im Blick und informieren Sie über deren Ausbreitung und Vorsorgemaßnahmen der Regierung.

Ein anderer großer Fokus gilt Antibiotika und Antibiotika-Resistenzen: Welche Alternativen werden gerade entwickelt, wo wird geforscht? Wie kommen Multiresistente Keime (MRE) zu uns und was wird gegen die sogenannten Krankenhauskeime unternommen? Hier können Sie es nachlesen.

Nachrichten zum Thema Infektionskrankheiten
| Vogelgrippe, Schweinegrippe – die Namen besagen, dass Grippeviren vom Tier auf den Menschen springen können. Doch bevor eine Pandemie daraus wird, muss eine Übertragung von Mensch zu Mensch gegeben sein. Und hier gibt es offenbar eine natürliche Bremse, wie Forscher jetzt an Vogelgrippeviren vom Typ Influenza A zeigen konnten.
| Bei einer Herzmuskelentzündung fehlen häufig typische Symptome, was die Diagnose erschwert. Die Hauptkennzeichen sind Abgeschlagenheit und eine eingeschränkte Leistungsfähigkeit. Die Symptome richtig zu deuten, ist wichtig, denn eine schwere Herzmuskelentzündung kann sogar tödlich sein.
| Das Robert Koch-Institut verzeichnet einen Rückgang der HIV-Neuinfektionen: 2018 haben sich demnach 100 Personen weniger mit dem Aids-Virus infiziert als im Vorjahr. Ob die HIV-Präexpositionsprophylaxe – kurz PrEP – dahintersteckt, kann noch nicht mit Sicherheit beantwortet werden.
| Der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember steht im Zeichen der Solidarität mit HIV-positiven Menschen. Doch laut AIDS-Organisationen bestehen weiterhin Vorurteile. Die Deutsche Aidshilfe will nun das Wissen um die Infektion verdoppeln: #wissenverdoppeln.
| Maserninfektion überstanden – alles gut? Von wegen. Forscher haben herausgefunden, dass Masernviren einen Teil des Immungedächtnisses löschen, und zwar über Jahre. Masern sind also noch gefährlicher als man bislang dachte.