Medizin

Gesundheitsstadt Berlin informiert täglich über neueste Therapiemöglichkeiten und Forschungsergebnisse aus Medizin und Gesundheit. Volkskrankheiten wie Krebs, Diabetes, Rheuma, Allergien, Rückenschmerzen und Herz-Kreislauferkrankungen stehen im Fokus. Aber auch über psychische, neurologische oder seltene Erkrankungen berichten wir umfassend. Regelmäßig finden Sie zudem Neuigkeiten zu Infektionskrankheiten wie Grippe oder Masern.

Nachrichten zum Thema Medizin
| Die Diabetesforscherin Dr. Francesca M. Spagnoli vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) in Strassburg in den kommenden fünf Jahren über eine Million Euro Forschungsgelder. Dr. Spagnoli forscht an einem Ersatz für zerstörte Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse.
| Bald könnte es eine Alternative zur Herzkatheter-Untersuchung geben. Eine Studie des Instituts für Radiologie am Campus Mitte der Charité - Universitätsmedizin Berlin hat gezeigt, dass moderne Computertomographie-Geräte (CT) für die Diagnose von Verengungen der Herzkranzarterien ebenso geeignet sind.
| Arthrose und entzündlichen Gelenkerkrankungen wie rheumatoide Arthritis (RA) zerstören den Gelenkknorpel. Wissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) haben jüngst aufgeklärt, was bei Gelenkerkrankungen den Abbau von Knorpel verursacht. Jetzt erproben die Wissenschaftler einen völlig neuen Therapieansatz.
| Am 2. September 2009 ist die Park-Klinik Sophie Charlotte auf dem Gelände der Schlosspark-Klinik eröffnet worden. Mit 35 klinischen und 10 tagesklinischen Behandlungsplätzen ist sie die bisher einzige private Fachklinik für Psychiatrie und Psychosomatik in Berlin. Die Leitung hat Chefarzt Prof. Dr. Hans Stoffels übernommen.
| Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut, STIKO, hat ihre Impfempfehlungen aktualisiert. Die umfangreichste Neuerung ist die Empfehlung einer generellen Keuchhusten-Schutzimpfung für Erwachsene. Weitere Änderungen betreffen die Windpocken-Impfempfehlung im Kindesalter und die Pneumokokken-Impfung bei Erwachsenen.
| Sie regenerieren defektes Knochen- und Knorpelgewebe: Körpereigene Zellen, die in Speziallaboren zu körpereigenen (autologen) Zelltransplantaten gezüchtet werden. Die Teltower co.don® AG gehört zu den Pionieren des so genannten "Tissue Engineering". Mit Vilma Siodla, Vorstand der co.don AG, sprach Beatrice Hamberger.
| Biologika gelten als hochwirksam in der Behandlung chronisch entzündlicher Erkrankungen. Einige von ihnen können aber eine bislang im Körper "ruhende" Tuberkulose (Tbc) reaktivieren. Daher ist ein Tbc-Tests vor der Behandlung unerlässlich. Jetzt steht eine neue Testmethode zur Verfügung, die Screeningergebnis deutlich verbessern soll.
| Ein Forscherteam des Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke hat nicht nur ein neues Diabetesgen entdeckt, sondern auch einen neuen Mechanismus, der dicke Mäuse für Diabetes weniger anfällig macht. Aus den gewonnen Erkenntnissen könnten bald neue Strategien für Medikamententherapien entwickelt werden.
| Das Hörzentrum Berlin ist eine neue Anlaufstelle für Patienten mit Hörproblemen und Ohrerkrankungen, insbesondere dann, wenn andere nicht mehr weiterhelfen können. Das interdisziplinäre Zentrum von Vivantes ist u. a. auf kindliche Hörstörungen und Altersschwerhörigkeit spezialisiert. Seit 1. Juli 2009 ist es für Patienten geöffnet.
| Kreislaufschocks und Nierenversagen gehören zu den gefürchteten Komplikationen bei Herzoperationen. Um diese zu verhindern, erhalten Patienten üblicherweise das Medikament Noradrenalin - doch nicht bei allen wirkt es. Jetzt haben Berliner Forscher Genveränderungen entdeckt, die zu einer Noradrenalin-Resistenz führen können.