. Malteser-Krankenhaus

Malteser-Krankenhaus

Das Malteser-Krankenhaus ist eine Fachklinik für Geriatrie. Nachsorge bei Schlaganfällen und Behandlung diabetischer Folgeschäden sind nur zwei der Behandlungsschwerpunkte der Klinik. Für mehr Informationen lesen Sie unser Porträt der Klinik.
Malteser-Krankenhaus, Klinik, Berlin

Malteser-Krankenhaus

Adresse: Malteser-Krankenhaus, Pillkaller Allee 1, 14055 Germany, Berlin
Träger: Malteser-Werk Berlin e.V., eine Einrichtung des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e.V.
Telefonnummer: +49 30 30001 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

97

Fachabteilung (Anzahl):

3

Patienten im Jahr:

1890

davon ambulant: k.A.
davon stationär:

1890

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

122,32

davon Ärzte (VK);

10,65

davon Pflegekräfte (VK):

62

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Palliative Medizinische Therapie
  • Palliative Pflege
  • Geriatrische Komplexbehandlung
  • Bobath-Therapie, Hydrotherapie und Bewegungsbad

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

56

Anzahl Einzelzimmer:

15

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

k.A.

Dusche und WC im Zimmer:

100%

TV im Zimmer:

100%

Telefon im Zimmer:

ja (Kosten: 1,80 Euro/Tag)

Internetzugang im Zimmmer:

nein

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Vollkost, Leichtkost, Vegetarische Kost

Wahlleistungen

  • Einbett- und Zweibettzimmer (57,24 Euro pro Tag)

Verkehrsanbindung

  • S 5 Haltestelle Heerstraße
  • U2 Haltestelle Theodor-Heuss-Platz, weiter mit Bus M49 bis Haltestelle Mohrunger Allee

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

nein

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

nein

Blumenladen in der Klinik:

nein

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
. Nachrichten
Nicht erst in Coronazeiten gilt Fieber als wichtiger Indikator für krankhafte Prozesse im Körper. Dabei sind gewisse Schwankungen der Körpertemperatur normal. Viele Menschen sind sich jedoch unsicher, ab welchen Werten man sich Sorgen machen sollte.
 
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Der klassische Medikationsprozess im Krankenhaus ist fehleranfällig. Untersuchungen untermauern das. Dabei könnte die Digitalisierung die Arzneimitteltherapie wesentlich sicherer machen. Das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) hat schon vor Jahren auf ein Closed Loop Medication Management umgestellt. Gesundheitsstadt Berlin hat mit UKE-Krankenhausapothekerin PD Dr. Claudia Langebrake über die Vorteile des digitalen Medikationsprozesses gesprochen.
Hitzewellen sind eine reale Gefahr für die Gesundheit und lassen die Mortalitätsrate ansteigen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Freiburg, Prof. Dr. Andreas Matzarakis, über Hitzewarnsysteme und die Auswirkungen von Hitzewellen auf unsere Gesundheit gesprochen.
Das Essen in deutschen Krankenhäusern hat keinen besonders guten Ruf. Dabei lässt sich mit wenig Mehraufwand viel erreichen. Der Internist und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Christian Löser erklärt die medizinischen und ökomischen Effekte einer gesunden Ernährung im Krankenhaus.