. Preis für Unternehmer

Macher des Jahres 2011

Das Wachstumsmagazin "Markt und Mittelstand" hat den Gründer der Berliner Eckert & Ziegler AG, Dr. Andreas Ziegler, mit dem Mittelstands-Award "MACHER des Jahres 2011" ausgezeichnet. Der Preis ehrt Unternehmer, die als Impulsgeber ihrer Branche Innovationen vorantreiben und über einen längeren Zeitraum für starkes Unternehmenswachstum sorgen.
Macher des Jahres 2011

Der „Macher des Jahres 2011“ (Foto: Eckert & Ziegler)

 

Andreas Ziegler konnte die Jury, die aus sechs erfahrenen Unternehmern sowie dem Chefredakteur von "Markt und Mittelstand" bestand, voll überzeugen. Das von ihm gegründete Unternehmen, die Eckert & Ziegler AG in Berlin-Buch, gehört heute zu den weltweit grössten Anbietern von Isotopentechnik für Strahlentherapie und Nuklearmedizin und befindet sich seit Jahren auf Wachstumskurs. Das Portfolio wurde stetig erweitert und reicht mittlerweile von Anwendungen in der Radiopharmazie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik bis hin zur Entsorgung radioaktiver Abfälle.

Eckert & Ziegler hat die Jury überzeugt

"Dr. Andreas Eckert hat die Unternehmerjury von Markt und Mittelstand mit seiner unternehmerischen Leistung bei der Eckert & Ziegler AG voll überzeugt: Die Entwicklung seines Unternehmens zeigt, dass er eigene Akzente setzt statt Trends nachzulaufen", sagte Boris Karkowski, Chefredakteur von Markt und Mittelstand. "Mit einer eindrucksvollen wirtschaftlichen Performance über viele Jahre hinweg hat er zudem unter Beweis gestellt, dass der Erfolg von Eckert & Ziegler nicht von kurzatmigen Hypes und Moden abhängt, sondern nachhaltig Bestand hat. Darum ist er unser Macher des Jahres 2011".

Der Preisträger gab sich eher bescheiden und sagte, es stünden viele "Macher und Macherinnen" hinter diesem Erfolg. "Für sie alle nehme ich stellvertretend den Preis gern entgegen", so Andreas Ziegler.

 
 
 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.