. Krankenhaus Waldfriede

Krankenhaus Waldfriede

Das Krankenhaus Waldfriede liegt unmittelbar am Schlachtensee in Berlin Steglitz-Zehlendorf. Im Klinikporträt erfahren Sie mehr zu Behandlungsschwerpunkten, Patientenzahlen und Wahlleistungen.
Krankenhaus Waldfriede, Klinik, Berlin

Krankenhaus Waldfriede

Adresse: Krankenhaus Waldfriede, Argentinische Allee 40, 14163 Germany, Berlin
Träger: Verein Krankenhaus Waldfriede e.V.
Telefonnummer: +49 30 81810 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

160

Fachabteilung (Anzahl):

11

Patienten im Jahr:

61000

davon ambulant:

13000

davon stationär:

48000

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

283 (ohne Schüler und Lehrkräfte, Gesundheitszentrum und Seelsorge)

davon Ärzte (VK);

76

davon Pflegekräfte (VK):

162

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Brustzentrum
  • Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie
  • Minimal-invasive Chirurgie, Endokrine und Viszeralchirurgie
  • Handchirurgie, obere Extremität und Fußchirurgie, Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Innere Medizin (Gastro- und Koloskopie)
  • Intensivmedizin, Anästhesie, Schmerztherapie
  • Rettungsstelle
  • Radiologie
  • Desert Flower Center
  • Angstfreies Krankenhaus

Zur Stärkung der internationalen Zusammenarbeit hat das Krankenhaus Waldfriede im März 2008 – als erstes Berliner Krankenhaus – eine Kooperationsvereinbarung mit der Florida-Hospital-Gruppe Orlando / Florida (USA) geschlossen. Dadurch ist u.a. ein regelmäßiger gegenseitiger Ärzteaustausch, sowie die zusätzliche Fort- / Weiterbildung von medizinischem Personal möglich. Über die aktuellsten medizinischen Entwicklungen / Forschungsergebnisse in den USA sind wir so jederzeit auf dem neuesten Kenntnisstand.

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

88

Anzahl Einzelzimmer:

24

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

35

Dusche und WC im Zimmer:

86%

TV im Zimmer:

ja (kostenfrei)

Telefon im Zimmer:

ja, (2 Euro pro Tag plus 0,06 Euro pro Einheit)

Internetzugang im Zimmmer:

ja (kostenfrei)

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Mittagessen mit Wahlkomponenten, drei Menüs zur Auswahl, davon ein vegetarisches Menü
  • Abendessen mit Wahlkomponenten
  • Zusatzspeisekarte für Wahlleistungspatienten
  • Zubereitung grundsätzlich ohne Schweinefleisch, künstliche Aromen, Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel

Wahlleistungen

  • Einbettzimmer (Kosten: zwischen 89,45 und 96,25 Euro)
  • Zweibettzimmer (Kosten: zwischen 44,01 und 47,73 Euro)
    Chefarztbehandlung
  • Spezielle Verpflegung, Zeitungen
  • Familienzimmer (nur Geburtshilfe) 100,00 € pro Tag
    Euro)

Verkehrsanbindung

  • 2 Gehminuten: Bus (118, 184, 629) und U 3: Haltestelle Krumme Lanke

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

nein (aber fahrbarer Bücherwagen)

Blumenladen in der Klinik:

nein

Restaurant/Café in der Klinik:

ja (im Sommer ist zusätzlich das Park-Café geöffnet)

. Mehr zum Thema
Chefarzt Zentrum für Darm- und Beckenbodenchirurgie Krankenhaus Waldfriede
Chefarzt Innere Medizin Krankenhaus Waldfriede
Chefärztin des Brustzentrums am Krankenhaus Waldfriede, Berlin
Ärztlicher Direktor Krankenhaus Waldfriede und Chefarzt der Abteilung Minimalinvasive-, Endokrine- und Viszeralchirurgie
. Nachrichten
Humane Papillomviren (HPV) lösen offenbar auch dann weißen Hautkrebs aus, wenn das Virus im Tumor nicht aufzufinden ist. Das haben Forscher vom Deutschen Krebsforschungszentrum jetzt nachweisen können.
Vitamin D-Präparate auf eigene Faust einzunehmen, kann die gefährlich werden. Zwei Patienten, die täglich hohe Dosen konsumierten, erkrankten an akutem Nierenversagen.
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

Adlershof con.vent. - Veranstaltungszentrum, Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Für Menschen mit Behinderung sind Arbeit und gesellschaftliche Teilhabe nach wie vor nicht selbstverständlich. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Ulla Schmidt, MdB und Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, darüber gesprochen, was getan werden muss, um die Situation von Betroffenen zu verbessern.
Prof. Hendrik Streeck leitet Deutschlands erstes Institut für HIV-Forschung am Universitätsklinikum Duisburg-Essen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem US-Rückkehrer über sein größtes Ziel gesprochen: eine präventive Impfung gegen HIV.
Die Fronten zwischen Gegnern und Befürwortern der Homöopathie sind verhärtet. Gesundheitsstadt Berlin hat mit der Homöopathie-Kritikerin Dr. med. Natalie Grams über wissenschaftliche Prinzipien und den verbreiteten Wunsch nach medizinischen Alternativen gesprochen.