. Krankenhaus Hedwigshöhe

Krankenhaus Hedwigshöhe

Das Krankenhaus Hedwigshöhe in Berlin-Bohnsdorf ist spezialisiert auf Hand- und Fußchirurgie sowie Gastroenterologie. Wenn Sie sich für weitere Fakten und Zahlen der Klinik interessieren, dann lesen Sie weiter im Klinikporträt.
Krankenhaus Hedwigshöhe, Berlin, Klinik

Krankenhaus Hedwigshöhe

Adresse: Krankenhaus Hedwigshöhe, Höhensteig 1, 12526 Germany, Berlin
Träger: Gesellschaften der Alexianerbrüder
Telefonnummer: +49 30 6741 2502
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

385

Fachabteilung (Anzahl):

9

Patienten im Jahr:

35806

davon ambulant:

24427

davon stationär:

11379

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

446,5

davon Ärzte (VK);

92,7

davon Pflegekräfte (VK):

205

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Hand- und Fußchirurgie
  • Gastroenterologie

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

188

Anzahl Einzelzimmer:

52

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

136

Dusche und WC im Zimmer:

137

TV im Zimmer:

67 (Inn. Med./Chir. 100%, Psych. nein, TV in Aufenthaltsräumen der Stationen), ohne Gebühr

Telefon im Zimmer:

ja

Internetzugang im Zimmmer:

ja

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Vollkost, leichte Vollkost, vegetarische Vollkost, Kost nach Indikation des Patienten

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer: Chirurgie / Innere Medizin: 79,00 €; Psychiatrie: 57,00 €

Verkehrsanbindung

  • 5 Gehminuten: Haltestelle Waltersdorfer Straße; Linie 163 (Richtung Flughafen Schönefeld)
  • 10-15 Gehminuten: S-Bahnstation Berlin-Grünau (S8, S46 und S85)
  • 15 Gehminuten: S-Bahnstation Berlin-Altglienicke (S9 und S45)

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja (innerhalb der Cafeteria)

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

ja (ca 570 Bücher; Bibliothekswagen, Schränke auf Station)

Blumenladen in der Klinik:

nein

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
| Wie kann Stress zu grauen Haaren führen? Das wollte eine Gruppe von Harvard-Forschern wissen. Sie fanden heraus, dass Stress dauerhafte Schäden an Stammzellen im Haarfollikel verursacht.
. Mehr zum Thema
Ärztlicher Direktor und Chefarzt für Innere Medizin im Alexianer Krankenhaus Hedwigshöhe
. Nachrichten
Der gefährliche Coronavirus aus China hat Deutschland noch nicht erreicht. Dafür sind andere Erreger schon da und verbreiten sich freudig: beim Bahnfahren zum Beispiel. Wo im Zug sich überall Keime tummeln, zeigt eine Studie des Reisemagazins „Travelbook“. Die Türklinken an den Toiletten sind es jedenfalls nicht.
Die Grippewelle kommt allmählich ins Rollen – Grund genug, jetzt über eine Grippeschutzimpfung nachzudenken. Zurzeit sind jedoch noch viel zu wenige Menschen geimpft. Das meldet die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.
 
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Universitätsmedizin Essen ist Smart Hospital und aktiv am Aufbau des virtuellen Krankenhauses in Nordrhein-Westfalen beteiligt. Über die Chancen der digitalen Transformation und die Hürden auf diesem Weg hat Gesundheitsstadt Berlin mit der Digital Change Managerin der Universitätsmedizin Dr. Anke Diehl gesprochen.