. Fleischlose Kost

Ist vegane Ernährung für Kinder gesund?

Dürfen Eltern ihre Kinder vegan ernähren? Ist das sogar besonders gesund? Oder riskieren sie damit Mangelerscheinungen beim Nachwuchs? Obwohl der Bedarf an Informationen zum Thema wächst, gibt es bisher kaum konkrete Empfehlungen.
Wie gesund ist vegane Ernährung für Kinder?

Vegane Ernährung für Kinder ist umstritten

Immer mehr Menschen in Deutschland ernähren sich vegan. Haben sie Kinder, wollen sie diese meistens auch vegan aufwachsen lassen. Doch wie gesund oder ungesund das ist, wird heftig diskutiert. Häufig wird befürchtet, dass es dadurch bei Kindern zu Mangelerscheinungen kommen könnte, und auch viele Ärzte halten eine rein vegane Ernährung von Kindern für ungeeignet. Fakt ist: Der Bedarf an Informationen ist groß, doch zum großen Teil fehlen bisher wissenschaftlich fundierte Empfehlungen für die Ernährung von Kindern. Eine Onlinepetition veganer Eltern hat nun die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) aufgefordert, ihre Richtlinien zu überarbeiten und die rein pflanzliche Kost in ihren Informationen aufzunehmen.

Auf ausreichende Versorgung mit Nährstoffen achten

Anders als Vegetarier meiden Veganer alle vom Tier stammenden Produkte. Sie verzichten also nicht nur auf Fleisch und Fisch, sondern auch auf Eier, Milch und Honig. Auch Kleidung aus tierischen Materialien wird von ihnen häufig abgelehnt. Für diese Haltung gibt es eine Vielzahl moralischer, aber auch gesundheitlicher Gründe. So konnten verschiedene Studien bisher belegen, dass eine vegetarische oder vegane Ernährung die Risiken für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken kann. Menschen, die auf Fleischprodukte verzichten, haben zudem meist bessere Blutdruckwerte und leiden seltener an Übergewicht. Doch wie gesund vegetarische und vor allem vegane Ernährung für Kinder ist, bleibt umstritten, denn Kinder haben andere Bedürfnisse als Erwachsene. So könnte bei ihnen die bei Veganern oft weniger ausgeprägte Versorgung mit Vitamin B12, Eisen, Zink, Jod und Vitamin D zu gesundheitlichen Problemen und sogar zu Entwicklungsstörungen führen.

Gerade Kleinkinder können die ballaststoffreiche Pflanzenkost oft noch nicht so gut verwerten, wie einige Experten betonen. Zudem sind bestimmte Nährstoffe wie beispielsweise Eisen oder Zink grundsätzlich aus pflanzlichen Quellen nicht so gut verwertbar wie aus tierischen Produkten. Mediziner betonen daher, dass eine vegane Ernährung von Kindern nur bei ganz genauer Kenntnis der Nährstoffquellen und auch nur mit gezielter Nährstoffergänzung möglich sei.

Insbesondere sollten Veganer – Erwachsene und Kinder – auf eine ausreichende Aufnahme von Vitamin B12 achten, denn das Vitamin kommt fast nur in tierischen Produkten vor. Doch während bei Erwachsenen die B12-Speicher viele Jahre halten, kann es bei Kindern durch einen Mangel schon in kurzer Zeit zu neurologischen Schäden und Blutarmut kommen. Bei ihnen ist daher eine gezielte Zufuhr des Vitamins besonders wichtig.

 

Zu wenig Informationen über vegane Ernährung von Kindern

Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ist sich des wachsenden Bedarfs an Informationen zum Thema bewusst. „Doch bisher fehlen uns wirklich aussagekräftige Studien zur Ableitung von konkreten Empfehlungen“, so Antje Gahl, Sprecherin der DGE. Sie räumt ein, dass eine vegane Ernährung für Kinder bei einem vielseitigen Speiseplan durchaus möglich sei. „Doch eine generelle Empfehlung können wir derzeit aus Vorsichtsgründen nicht aussprechen.“

Einen Überblick über vegane Kost liefert die vegane Ernährungspyramide des Deutschen Vegetarierbundes (Vebu). Bisher war sie jedoch nur für den Bedarf von Erwachsenen ausgelegt. Seit kurzem bietet der Vebu nun zusätzlich einen ersten kurzen Überblick über die bisherigen Ernährungsempfehlungen für die vegane Ernährung von Kindern und Jugendliche an.

Foto: © Syda Productions - Fotolia.com

Autor: red
Hauptkategorie: Medizin
 

Weitere Nachrichten zum Thema Ernährung bei Kindern

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
Patienten müssen vor einer Operation umfassend über den geplanten Eingriff aufgeklärt werden. Forscherinnen der Charité – Universitätsmedizin Berlin konnten jetzt am Beispiel der Herzkatheteruntersuchung zeigen, dass ein Comic dabei helfen kann.
Wissenschaftler haben weitere Ursachen gefunden, warum Nervenzellen bei Amyotropher Lateralsklerose (ALS) unwiderruflich absterben. Die Autophagie (Zell-Reininigung) spielt dabei eine wesentliche Rolle. In pre-klinischen Studien wird nun das therapeutische Potenzial eines verstärkten Proteinabbaus in den Zellen geprüft.
Die Sonne gewinnt erfreulich spürbar an Kraft, aber die Haut ist noch blass vom Winter: Der Schutz vor UV-Strahlung ist deshalb keinesfalls nur eine Angelegenheit der Sommermonate – er beginnt im April. Auch wenn es sich nicht so anfühlt: Schon jetzt ist die Sonne ähnlich intensiv wie im August.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin, Haus A, Aufgang D 06, 1. OG, Seminarraum siehe Info-Tafel am Eingang
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden. Bei manchen Bürgern löst das Thema aber auch Ängste und Sorgen aus. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Prof. Dr. Erwin Böttinger, einem der weltweit führenden Forscher im Bereich Digital Health, über die elektronische Patientenakte und andere digitale Lösungen gesprochen.