. Fortbildung

Hygienemanagement für Praxen

Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Masurenallee 6a, 14057 Berlin
CME-Punkte: 8
Kosten: 125,- EUR

Erweiternd zu unserem „Grundlagenseminar: Hygiene in der Praxis“ liegt der Schwerpunkt dieser Veranstaltung auf der Hilfestellung zur Erarbeitung eines erforderlichen Hygieneplans sowie beim Aufbau eines praxisinternen Hygienemanagements unter Berücksichtigung von entsprechenden Mitarbeiterschulungen und anschließender Dokumentation. Entsprechend geschulte Mitarbeiter können den Praxisinhaber auf diesen Gebieten wesentlich entlasten und zu einer konsequenten Umsetzung der im Hygieneplan und im Qualitätsmanagementsystem (QM-System) der Praxis festgelegten infektionspräventiven Maßnahmen beitragen.

Themenschwerpunkte:

  • Rechtliche und normative Grundlagen
  • Verantwortlichkeiten des Praxisinhabers
  • Aufbau eines praxisinternen Hygienemanagements; Implementierung in das QM
  • Infektions- und Arbeitsschutz; Arbeitssicherheit
  • Erstellung eines individuellen Hygieneplans
  • Erstellung und Umgang mit Checklisten und Flowcharts
  • Interne und externe Hygienebegehungen
  • Organisation, Durchführung und Dokumentation von Mitarbeiterschulungen

10.10.2018           13:00 - 19:00 Uhr

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.