. Excellente Lern- und Lehrbedingungen

Grundstein für die Vorklinik gelegt

Am 10. September 2010 wurde Grundsteinlegung auf dem Campus Mitte gefeiert: In dem Neubau am Charitéplatz werden ab 2012 die bisher über die ganze Stadt verteilten Lehrgebäude für die vorklinische Ausbildung zusammengelegt. Ausserdem wird das Forschungszentrum für Neuro- und Immunwissenschaften dort einziehen. Der Bau kostet rund 86,16 Mio. Euro.
Charite

Charite

 

Mit dem Neubau sollen exzellente Arbeits-, Lehr- und Lernbedingungen für die Berliner Naturwissenschaft, Medizin und Gastforschung aus der ganzen Welt entstehen. Der Einzug der Nutzer ist im Juli 2012 geplant, das Studieren in den neuen Räumen findet dann ab Wintersemester 2012/13 statt.

Neubau für Integration medizinischer Fachbereiche

Das neue Lehr- und Forschungsgebäude vereint künftig die bisherigen Lehrgebäude für die vorklinische Ausbildung der ehemaligen medizinischen Fakultäten von Humboldt-Universität in Mitte (Tucholsky-, Monbijou- und Dorotheenstrasse) und Freier Universität (Dahlem). Nach Angaben eines Charité-Sprechers soll dies ein Zeichen der Integration der medizinischen Fachbereiche beider Berliner Universitäten in der Gliedkörperschaft Charité sein. "Mit dem Bau der Vorklinik wird in der medizinischen Ausbildung endgültig die Teilung Berlins überwunden. Dabei wird durch die Konzentration der acht Institute der Vorklinik am Standort Mitte und die räumliche Nähe zu dem geplanten Forschungszentrum ein Höchstmass an Synergien erreicht", so der Sprecher.

Von den 86,16 Mio. Euro Baukosten stammen rund 36 Mio. aus Fördermitteln des Bundes im Rahmen der Exzellenzförderung. Das Lehr- und Forschungsgebäude umfasst einen Neubau mit 23.000 m² Bruttogeschossfläche und weitere 4000 m² in den  Altbauten. 

 
 

Weitere Nachrichten zum Thema Charité

 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
In Deutschland ist die Prügelstrafe gesetzlich verboten. Doch nicht alle Eltern halten sich daran. Welche langfristige Folgen das haben kann, hat eine Studie gezeigt: Demnach neigen Kinder, die körperliche Gewalt erlebt haben, später möglicherweise selbst verstärkt zu Gewalttaten.
Manche Krebszellen sind auf Sauerstoff angewiesen, andere nicht. Wissenschaftler wollen nun Medikamente kombinieren, um beide Zelltypen - die aeroben und die anaeroben - bei Darmkrebs abzutöten. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt das Projekt.
Gedächtnisstörungen können eine Folge von Vitamin B 12 Mangel sein. Auch bei Alzheimerpatienten, die mit Cholinesterase-Hemmern behandelt werden, wurde jetzt ein Zusammenhang zwischen dem B Vitamin und der Denkleistung festgestellt. Fehlt das Vitamin geht der Gedächtnisabbau deutlich schneller.
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden. Bei manchen Bürgern löst das Thema aber auch Ängste und Sorgen aus. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Prof. Dr. Erwin Böttinger, einem der weltweit führenden Forscher im Bereich Digital Health, über die elektronische Patientenakte und andere digitale Lösungen gesprochen.