. Fortbildung

Grundkurs Interventionelle Angiologie

Sankt Gertrauden-Krankenhaus GmbH, Paretzer Str. 12, 10713 Berlin
CME-Punkte: 22
Kosten: 295,- EUR

Module  Becken-, Beinarterien / Supraaortale Arterien /  Nieren- und Mesenterialarterien

Die interventionelle Therapie ist ein ganz wesentlicher Bestandteil einer modernen Gefäßmedizin. Gestützt durch Leitlinien und eine fortwährende Weiterentwicklung von Techniken und Materialien ist dieses Teilgebiet der Angiologie eines der Lebendigsten. Zur Erlangung der Zusatzqualifikation „Interventionelle Therapie der arteriellen Gefäßerkrankungen“ müssen, neben dem Nachweis der praktischen Fertigkeiten, theoretische Kenntnisse einzelner Teilgebiete nachgewiesen werden.

Der Kurs deckt die theoretischen Inhalte für die interventionelle Therapie der peripheren Arterien und Beckenarterien, der Viszeral- und Nierenarterien und der extrakraniellen hirnversorgenden Gefäße ab.
Dieser Kurs bietet Ihnen:

  • Leitlinien-Updates und Umsetzung
  • Übersicht über relevante Studien n  detaillierte Materialkunde mit Hands-on-Training
  • Tipps und Tricks
  • Diskussion klinischer Fälle – praxisnah
  • Komplikationsmanagement
  • interventionelles Training an Simulatoren in Kleingruppen (Cardinal Health Germany &  Terumo Deutschland)

16.11.2018        09:00 - 18:00 Uhr

17.11.2018        09:00 - 16:30 Uhr 

Referenten
Dr. Andrea Behne, Berlin

Dr. Mehmet Boral, Berlin

Dr. David Hardung, Berlin

Dr. Ralf Langhoff, Berlin

Veranstalter
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Herz- und Kreislaufforschung e.V.
Weiter- und Forbildungsakademie Kardiologie

| Millionen Menschen nehmen täglich ASS zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen ein. Eine neue Studie zeigt nun, dass die Standarddosis die meisten Menschen nicht schützt. Offenbar wurde das Körpergewicht bislang unterschätzt.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.