. Fortbildung

Grundkurs im Strahlenschutz

Ärztekammer Berlin, Friedrichstraße 16, 10969 Berlin
CME-Punkte: 23
Kosten: 270,- EUR

Die Lehrinhalte entsprechen der Anlage 1 der Richtlinie "Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz beim Betrieb von Röntgeneinrichtungen in der Medizin und Zahnmedizin" vom 26.06.2012 und der Anlage A 3 Nr. 1.1 der Richtlinie "Strahlenschutz in der Medizin" vom 30.11.2011, GMBl. Nr. 40-2012, S. 724ff. Der Kurs wurde gemäß § 18a Abs. 4 RöV und gemäß § 30 Abs. 3 StrlSchV vom Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin anerkannt.

Bitte beachten Sie, dass Sie vor Beginn des Grundkurses bereits den 8-stündigen "Kenntniskurs" absolviert haben müssen.

11.06.2018         08:00 - 17:30 Uhr 

12.06.2018         08:00 - 16:30 Uhr 

13.06.2018         08:00 - 12:00 Uhr 

Der Grundkurs im Strahlenschutz ist Bestandteil der Weiterbildung zum Erwerb der Fachkunde im Strahlenschutz nach Röntgen- oder Strahlenschutzverordnung

Referenten u.a. 
Dipl.-Phys., Dr. rer. nat. Monika Heidenreich
Medizinphysikexpertin, Roentgen-Consult, Kirchzarten und Berlin Kursleitung 

Priv.-Doz. Dr. med. Dietrich Banzer
Ehem. Chefarzt der Abt. für Radiologie und Nuklearmedizin im Klinikum Emil von Behring Beauftragter für Strahlenschutz der Ärztekammer Berlin

Veranstalter
Ärztekammer Berlin
Abteilung Fortbildung / Qualitätssicherung

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.