. Auszeichnung für Gesundheitsmanagement

Gesundheitspreis Brandenburg erstmals ausgeschrieben

Die AOK Nordost und die Landesärztekammer Brandenburg suchen innovative Projekte im Gesundheitsmanagement für beruflich Pflegende. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. März 2013.
Prävention für beruflich Pflegende - Preis ausgelobt

Innovative Projekte im Gesundheitsmanagement für beruflich Pflegende gesucht

Was motiviert die in der Pflege beschäftigten Mitarbeiter, sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen in ihrem Beruf zu engagieren? Wie können Unternehmen dies positiv beeinflussen? Zu diesen Fragen schreiben die AOK Nordost und die Landesärztekammer Brandenburg 2014 erstmals den Gesundheitspreis Brandenburg aus.

„Beruflich Pflegende sind verschiedenen physischen und psychischen, aber auch strukturellen Belastungen und Anforderungen ausgesetzt. Mit einem guten Gesundheitsmanagement am Arbeitsplatz kann dieser Entwicklung entgegengesteuert werden“, sagt der AOK-Nordost-Vorstandsvorsitzende Frank Michalak.

Für den Landesärztekammer-Präsidenten Dr. Udo Wolter stehen „Mitarbeitergesundheit und -motivation sowie die Pflegequalität in enger Verbindung zueinander“. Gesunde und motivierte Mitarbeiter seien künftig ein entscheidender Faktor beim Bestehen im Wettbewerb auf dem Pflegemarkt, betont Wolter weiter.

Die Arbeitsunfähigkeitszahlen in der Altenpflege liegen in Brandenburg 2012 bei 7,1 Prozent

Laut Gesundheitsbericht der AOK Nordost lagen die Arbeitsunfähigkeitszahlen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen in Brandenburg 2012 mit 7,1 Prozent ein Drittel höher als in anderen Bereichen des Gesundheitswesens mit rund 5,2 Prozent.

Die Erstauflage des Gesundheitspreises richtet sich an Unternehmen, die durch innovative Projekte und Maßnahmen die Gesundheit beruflich Pflegender unterstützen. Gesucht werden Ansätze, die arbeitsbedingte Belastungen reduzieren sowie die Gesundheit und Motivation am Arbeitsplatz fördern. Für den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis können sich ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen mit Projekten im Land Brandenburg bis zum 31. März 2014 bewerben.

Ausschreibungsunterlagen:
www.aok.de/nordost/gesundheitspreis

Foto: © Marco2811 - Fotolia.com

Autor: sch
Hauptkategorien: Gesundheitspolitik , Pflege

Anzeige
 

Weitere Nachrichten zum Thema Gesundheitsmanagement

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

. Mehr zum Thema
. Weitere Nachrichten
In Flugzeugen lauern viele Keime – einige davon können unsere Gesundheit gefährden. Forscher der Friedrich-Schiller-Universität Jena legten nun eine erste systematische Übersichtsarbeit über Krankheitserreger auf Materialien in Flugzeugen vor.
Mehrere Präparate des Blutdrucksenkers Valsartan mussten zurückgerufen werden, weil sie mit dem vermutlich krebserregenden Stoff N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sind. Nun wurden weitere betroffene Valsartan-Präparate gefunden.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Anzeige
 

. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.