Gesundheitspolitik

Gesundheitspolitik betrifft uns alle. Vor allem die Finanzierung des Gesundheitswesens und die Qualität der Gesundheitsversorgung sind ständig in der Diskussion. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand mit unseren Gesundheitspolitik-Nachrichten, verfolgen Sie aktuelle Entwicklungen in unserem Gesundheitssystem und aus der Gesundheitswirtschaft. Lesen Sie Neuigkeiten aus Pharma und Medizintechnik.

Nachrichten zum Thema Qualität im Gesundheitswesen
| In jeder Krankenhausabteilung fehlen im Schnitt 1,5 Stellen. 41 Prozent der Klinikärzte bewerten ihre persönlichen Arbeitsbedingungen als schlecht bis sehr schlecht. Dies ist das Ergebnis eine Umfrage unter 12.000 Krankenhausärztinnen und -ärzten in Deutschland. Die Ärztekammer Berlin warnt vor Qualitätsverlusten in der Patientenversorgung.
| In Deutschland leiden rund vier Millionen Menschen an einer seltenen Erkrankung. In Berlin gibt es für diese Menschen jetzt eine neue Anlaufstelle. Am 28. Februar 2011 wurde das "Centrum für Seltene Erkrankungen" an der Charité eröffnet. In der bundesweit fünften Einrichtung dieser Art sollen Patienten mit seltenen Erkrankungen intensiv betreut werden.
| Am 18. Februar gab es eine echte Premiere an der Charité: Der weltweit erste Schlaganfall-Notarztwagen wurde in Dienst gestellt. Er ermöglicht es, bereits Minuten nach Eintreffen des Rettungsdienstes die sichere Diagnose "Schlaganfall" zu stellen. Dies gelingt mit Hilfe eines kompakten Computertomographen (CT), der im Wagen angebracht ist.
| Unter dem Motto "Auch Helfer brauchen Hilfe" wurde am 15. Februar der Berliner Gesundheitspreis 2010 an drei Projekte vergeben, die pflegende Angehörige unterstützen. Der mit 50.000 Euro dotierte Berliner Gesundheitspreis ist eine Initiative der AOK und der Ärztekammer Berlin; in diesem Jahr wurde er zum achten Mal vergeben.
| Das Leben ohne Kehlkopf ist eine schwierige Situation für die Betroffenen. Deshalb bietet der Selbsthilfeverein der Kehlkopfoperierten in Kooperation mit der Selbsthilfegruppe Krebs Mundbereich-Hals jetzt eine Offene Sprechstunde für Patienten und Angehörige an. Hier gibt es Rat und Hilfe rund um die Themen Kehlkopfkrebs und Krebserkrankungen im Mund-Hals-Bereich.
| Am 2. Februar 2011 wurde in Berlin-Schöneberg eine neue Beschwerde- und Informationsstelle rund um die psychiatrische Versorgung eingerichtet. Psychisch kranke Menschen, Angehörige, aber auch Mitarbeiter von psychiatrischen Einrichtungen können sich hier beraten lassen. Auf die Hilfe des BIP können sie insbesondere bei Beschwerden setzen.
| Am 1. Januar 2011 sind das Gesetz zur nachhaltigen und sozial ausgewogenen Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-FinG) und das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) in Kraft getreten. Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Daniel Bahr, über die Ziele der neuen Regelungen - und die Konsequenzen für die Bürger.
| Die AOK Nordost und das FEZ-Berlin, Europas grösstes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum, haben eine Gesundheitspartnerschaft vereinbart. Die auf zwei Jahre angelegte Kooperation startet im Januar 2011 und will mit Projekten und Lehrmaterialien den Gesundheitszustand von Kindern durch eine gesündere Lebensweise verbessern.
| Mit einer Auflage von ca. fünf Mio. Exemplaren stellt das Bundesministerium für Gesundheit in diesen Tagen Patientinnen und Patienten ein Merkblatt mit acht Tipps für eine sichere Arzneimitteltherapie zur Verfügung. Das neue Patientenmerkblatt ist eine Massnahme im Rahmen des Aktionsplans zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit.
| Nach vierjähriger Bauzeit eröffnete die Charité - Universitätsmedizin Berlin am 8. Dezember 2010 am Campus Virchow-Klinikum eine vollständig sanierte Isolierstation für Patientinnen und Patienten mit lebensgefährlichen und hoch ansteckenden Krankheiten. Mit zwanzig Betten ist sie die grösste Sonderisolierstation Deutschlands.