Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau, ein Unternehmen der Johannesstift Diakonie, ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin mit neun Fachabteilungen und vierzehn medizinischen Zentren. Die Behandlungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Akutgeriatrie, Brustkrebs, Chronische Wunden, Gefäßerkrankungen, Gelenke, Herz, Kinder- und Jugendmedizin, Kinderchirurgie und -urologie, Krebs, Magen/Darm, Rücken, Schwangerschaft und Geburt sowie Sport und Unfälle.

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Adresse: Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstr. 555, 13589Germany, Berlin
Träger: Johannesstift Diakonie
Telefonnummer: +49 30 3702 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

518

Fachabteilung (Anzahl):

10

Patienten im Jahr:

92.000

davon ambulant:

70.000

davon stationär:

22.000

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

1.272

davon Ärzte (VK);

221

davon Pflegekräfte (VK):

398

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

Behandlungsbereiche

  • Notaufnahme
  • Akutgeriatrie
  • Allgemein- & Viszeralchirurgie
  • Anästhesie & Intensivmedizin
  • Gastroenterologie
  • Geburtshilfe & Neonatologie
  • Gefäßmedizin
  • Gynäkologie
  • Innere Medizin
  • Kardiologie
  • Kinder- & Jugendmedizin
  • Kinder- & Jugendorthopädie
  • Onkologie
  • Orthopädie & Unfallchirurgie
  • Physio- & Ergotherapie
  • Plastische Chirurgie
  • Hand- & Mikrochirurgie
  • Radiologie & Nuklearmedizin
  • Wirbelsäulenchirurgie

Behandlung auf dem neuesten Stand

Das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau bietet ein breites Spektrum an stationärer, teilstationärer und ambulanter Versorgung in verschiedenen Behandlungsbereichen. Als Plankrankenhaus des Landes Berlin beteiligt sich das Evangelische Waldkrankenhaus Spandau auch an der Notfallversorgung.

Dieses Krankenhaus versteht sich als evangelisches Krankenhaus. Deren Verantwortung ist es, anderen zu helfen und Gutes zu tun. Jeder Mensch soll – unabhängig von Religion oder Konfession – in seiner Würde zur Geltung kommen, erfährt Achtung, Wohlwollen und die Wahrung seiner persönlichen Rechte. Menschliche Zuwendung und ein freundliches Miteinander stehen dabei im Mittelpunkt.

Hier finden Sie alle nötigen Kontakte zu den Kliniken und Einrichtungen.

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

460

Anzahl Einzelzimmer:

73

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

111

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer (149 EUR), Zweibettzimmer (69 EUR)
  • Familienzimmer (130 EUR)
  • Komfortstation: großes Einbettzimmer (36-39 qm) (180 EUR)
  • Chefarztbehandlung

Verkehrsanbindung

  • 2 Gehminuten zu den Bushaltestellen "Waldkrankenhaus Spandau" (M 37, 131)
 
29.11.2022

Die „professionelle Zahnreinigung“ ist ein wichtiges Ritual zur Erhaltung gesunder Zähne. In der Regel zahlt man sie selbst. Manche gesetzlichen Krankenkassen unterstützen ihre Mitglieder dabei aber finanziell. Allerdings ist das auch an Bedingungen geknüpft.

Mehr zum Thema
Ärztlicher Direktor & Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Interdisziplinäre Intensivmedizin Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
Nachrichten
Die Zahl der HIV-Neuinfektionen ist auf dem niedrigsten Stand seit 20 Jahren. Die der Patienten mit Aids im fortgeschrittenen Stadium nimmt aber offenbar zu, weil viele nicht zum HIV-Test gehen. Experten warnen deshalb: „Aids ist noch nicht vorbei.“


Normalerweise beginnt die Grippesaison nach dem Jahreswechsel. Weil das Immunsystem bei vielen dank der Hygienemaßnahmen aus der Corona-Pandemie auch bei Grippe aus der Übung ist, erwarten Experten die Winter-Welle diesmal früher, schneller und heftiger.
 
Interviews
Affenpocken verlaufen in der Regel harmlos. Doch nicht immer. Dr. Hartmut Stocker, Chefarzt der Klinik für Infektiologie am St. Joseph Krankenhaus in Berlin Tempelhof, über die häufigsten Komplikationen, die Schutzwirkung der Impfung und den Nutzen von Kondomen.

Zöliakie kann in jedem Lebensalter auftreten und ein buntes Bild an Beschwerden machen. Bislang ist das wirksamste Gegenmittel eine glutenfreie Ernährung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit PD Dr. Michael Schumann über die Auslöser und Folgen der Autoimmunerkrankung gesprochen. Der Gastroenterologe von der Charité hat an der aktuellen S2K-Leitinie „Zöliakie“ mitgewirkt und weiß, wodurch sich die Zöliakie von anderen Glutenunverträglichkeiten unterscheidet.

Aducanumab ist das erste in den USA zugelassene Medikament, das die Alzheimer typischen Amyloid-Plaques zum Verschwinden bringt. Aber kann der neue monoklonale Antikörper mit dem Handelsnamen Aduhelm auch den Gedächtnisverlust stoppen? Und warum ist die Notfallzulassung in den USA durch die US-Food and Drug Administration (FDA) so umstritten? Darüber hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Neurologen und Alzheimer-Experten Prof. Johannes Levin vom LMU Klinikum München gesprochen.
Logo Gesundheitsstadt Berlin