. Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparats und Altersmedizin sind nur zwei der Schwerpunkte des Evangelischen Waldkrankenhauses Spandau. Lesen Sie mehr im Klinikporträt.
Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, Klinik, Berlin

Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau

Adresse: Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstr. 555, 13589 Germany, Berlin
Träger: Paul Gerhardt Diakonie e.V.
Telefonnummer: +49 30 3702 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

483

Fachabteilung (Anzahl):

8

Patienten im Jahr:

60000

davon ambulant:

40000

davon stationär:

20000

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

781

davon Ärzte (VK);

157

davon Pflegekräfte (VK):

366

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Gelenkersatz an Knie, Hüfte und weiteren Gelenken
  • Bandscheiben, Erkrankungen an der Wirbelsäule und am Becken
  • Krebserkrankungen (Darmkrebs, Brustkrebs, gyn. Krebserkrankungen)
  • Kinder- und Jugendorthopädie
  • Korrekturen von angeborenen Fehlstellungen der Gliedmaße
  • Geburts-/Perinatalzentrum (Level 1), Neonatologische Intensivstation
  • Plastische, Hand- und Mikrochirurgie
  • Altersmedizin (Akut-Geriatrie)
  • Gefäßerkrankungen, Durchblutungsstörungen

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

460

Anzahl Einzelzimmer:

70

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

107

Dusche und WC im Zimmer:

ja

TV im Zimmer:

ja (umsonst)

Telefon im Zimmer:

ja (1,00€ Tagespauschale plus Telefoneinheiten)

Internetzugang im Zimmmer:

ja

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Menü mit freier Komponentenwahl, Frühstücks- und Abendbuffet im Bistro
  • tgl. vegetarisches Angebot, Kuchen, Obst, Joghurt am Nachmittag
  • alle Diätformen (Kinder), Wunschkost

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer (99,63 EUR), Zweibettzimmer (49,97 EUR)
  • Familienzimmer (65,00 EUR)
  • Komfortstation: großes Einbettzimmer (36-39 qm) (140,00 EUR), Einbettzimmer (20-23 qm) (130,00 EUR)
  • Chefarztbehandlung

Verkehrsanbindung

  • 2 Gehminuten zu den Bushaltestellen "Waldkrankenhaus Spandau" (M 37, 131)

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

nein

Blumenladen in der Klinik:

ja

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
| Nicht erst in Coronazeiten gilt Fieber als wichtiger Indikator für krankhafte Prozesse im Körper. Dabei sind gewisse Schwankungen der Körpertemperatur normal. Viele Menschen sind sich jedoch unsicher, ab welchen Werten man sich Sorgen machen sollte.
. Mehr zum Thema
Ärztlicher Direktor & Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Interdisziplinäre Intensivmedizin Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
. Nachrichten
Nächtlicher Fluglärm kann innerhalb weniger Stunden zu einem Herz-Kreislauf-Tod führen. Das hat eine Untersuchung rund um den Züricher Flughafen ergeben. Das Sterberisiko steigt demnach mit dem Lärmpegel an.
 
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Der klassische Medikationsprozess im Krankenhaus ist fehleranfällig. Untersuchungen untermauern das. Dabei könnte die Digitalisierung die Arzneimitteltherapie wesentlich sicherer machen. Das Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) hat schon vor Jahren auf ein Closed Loop Medication Management umgestellt. Gesundheitsstadt Berlin hat mit UKE-Krankenhausapothekerin PD Dr. Claudia Langebrake über die Vorteile des digitalen Medikationsprozesses gesprochen.
Hitzewellen sind eine reale Gefahr für die Gesundheit und lassen die Mortalitätsrate ansteigen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Freiburg, Prof. Dr. Andreas Matzarakis, über Hitzewarnsysteme und die Auswirkungen von Hitzewellen auf unsere Gesundheit gesprochen.
Das Essen in deutschen Krankenhäusern hat keinen besonders guten Ruf. Dabei lässt sich mit wenig Mehraufwand viel erreichen. Der Internist und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Christian Löser erklärt die medizinischen und ökomischen Effekte einer gesunden Ernährung im Krankenhaus.