. Evangelische Lungenklinik Berlin

Evangelische Lungenklinik Berlin

Die Spezialklinik für akute und chronische Erkrankungen der Lunge und des Brustkorbs ist spezialisiert auf Lungenheilkunde, Beatmungs- und Schlafmedizin, (Laser-)Thoraxchirurgie und Lungenkrebs. Sie befindet sich in Berlin-Buch und ist eine der zehn größten Lungenkliniken Deutschlands.
Evangelische Lungenklinik Berlin, Klinik

Evangelische Lungenklinik Berlin

Adresse: Evangelische Lungenklinik Berlin, Lindenberger Weg 27, 13125 Germany, Berlin
Träger: Paul Gerhardt Diakonie e.V.
Telefonnummer: +49 30 94802 0
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

152

Fachabteilung (Anzahl):

4

Patienten im Jahr:

17200

davon ambulant:

10669

davon stationär:

6530

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

255

davon Ärzte (VK);

45

davon Pflegekräfte (VK):

90

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Lungenkrebszentrum (DKG)
  • Onkologisches Zentrum (DKG)
  • Weaningzentrum (DGP)
  • Zentrum für Beatmungs- und Schlafmedizin
  • Alpha-1-Center
  • Lungenhochdruck (PAH-Ambulanz)
  • TBC-Ambulanz
  • Spezialsprechstunde Insektengiftallergie (Biene, Wespe)
  • Minimalinvasive Thoraxchirurgie
  • Dual-Energy CT-Bildgebung
  • Minimalinvasive Verfahren (Mikrowellenablation)

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

90

Anzahl Einzelzimmer:

29

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

46

Dusche und WC im Zimmer:

Dusche 80%, WC 100%

TV im Zimmer:

100% (ohne Gebühr)

Telefon im Zimmer:

ja (2 Euro pro Tag)

Internetzugang im Zimmmer:

ja

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: Vollkost, Vegetarisch, leichte Vollkost und bei Bedarf medizinische Kostformen

Wahlleistungen

k.A.

Verkehrsanbindung

  • Bushaltestelle vor der Tür
  • ca. 15 Minuten zum S-Bahnhof Berlin Buch

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

nein (aber, auf jeder Station - 30 Bücher)

Blumenladen in der Klinik:

nein

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

| Chronisch gewordene Infektionen mit Hepatitis B und C können lange symptomfrei verlaufen. Ob ein Screening sinnvoll sein könnte, sollte nun das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersuchen. Das Ergebnis des Vorberichts: Ob der Nutzen den Schaden eines Screenings überwiegt, ist aufgrund fehlender Studien nicht zu sagen.
. Mehr zum Thema
Chefärztin der Klinik für Thoraxchirurgie, Evangelische Lungenklinik Berlin
. Nachrichten
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.