. Fortbildung

Ethik-Kompetenz in der Klinik Aufbaukurs: Emotionen in der Ethikberatung

Charité Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin
CME-Punkte: 20
Kosten: 290,- EUR

In der Ethikberatung geht es um existenzielle Fragen und nicht selten um menschlich berührende Situationen. Das löst sowohl bei den beteiligten Professionellen als auch bei den Angehörigen Gefühle aus. Ein kompetenter Umgang mit Emotionen ist daher für Ethikberater/innen eine wichtige Fähigkeit.

Ziel: Durch Reflexion von Beratungssituationen wird die Selbstkompetenz gestärkt und die Teilnehmenden werden durch Training befähigt, mit schwierigen Gesprächs- und Beratungssituationen konstruktiv umzugehen.

Inhalte:

  • Kollegialer Austausch
  • Erfahrungen mit schwierigen Beratungssituationen (szenische Bearbeitung) 
  • Umgang mit Unsicherheit, Vorurteilen, Überforderung und Leid 
  • Methoden des konstruktiven Umgangs mit spannungsgeladenen Situationen •
  • Exkurs in kommunikative Grundlagen: Aktives Zuhören, Personzentrierung (nach Carl R. Rogers), Paraphrasieren, Reframing, Einnehmen der Metaebene, Gewaltfreie Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg)
  • Training im Rollenspiel

Wissenschaftliche Leitung
Frau Dr. Marianne Rabe

Veranstalter
Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Virchow-Klinikum
Charité Gesundheitsakademie

Mail: fortbildung@charite.de
Fon: 030 450 576 666

| Wer abnehmen möchte, greift gerne auf Obst zurück. Es ist vergleichsweise kalorienarm und lecker. Ernährungsexperten raten allerdings von zu vielen Obstmahlzeiten am Tag ab. Die zuckerhaltigen Snacks könnte den gegenteiligen Effekt bewirken.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.