. Personalien

DRK Westend unter neuer ärztlicher Leitung

Die DRK Kliniken Berlin Westend sind seit 1. April unter neuer ärztlicher Leitung: Den Posten hat PD Dr. Arpad von Moers übernommen. Einen Führungswechsel gab es auch am Standort Mitte.
Arpad von Moers seit 1. April Ärztlicher Leiter der DRK Kliniken Berlin Westend

Arpad von Moers seit 1. April Ärztlicher Leiter der DRK Kliniken Berlin Westend

An den DRK Kliniken Berlin Westend hat es einen Führungswechsel gegeben. Wie das Klinikum mitteilt hat PD Dr. Arpad von Moers am 1. April den Posten des Ärztlichen Leiters übernommen. Sein Vorgänger Dr. Ralph Schoeller war aus Altersgründen ausgeschieden. Von Moers leitet seit 2005 die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin an den DRK Kliniken Westend und ist seit vielen Jahren stellvertretender ärztlicher Leiter. Zuvor war er als leitender Oberarzt an der Kinderklinik am Campus Virchow-Klinikum der Charité tätig. Der Neuropädiater steht nun gemeinsam mit der Pflegedienstleiterin Martina Parow und der Kaufmännischen Leiterin Patricia Over an der Spitze des DRK Klinikums am Spandauer Damm. Seine Position als Chefarzt der Kinderklinik behält er bei.

Doppelspitze leitet Kardiologie im Westend

Durch das Ausscheiden Schoellers wurde auch der Chefarztposten in der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie frei. Er wurde gleich mit zwei Chefärzten neu besetzt: PD Dr. Sascha Rolf und PD Dr. Christian Opitz haben am 1. April als Doppelspitze die Nachfolge Schoellers angetreten. Während Rolf Experte für Herzrhythmusstörungen ist, gilt Opitz als Spezialist für Katheterverfahren und Herzinsuffizienz.

 

Neue Ärztliche Leiterin in Mitte

Eine neue Ärztliche Leiterin haben unterdessen auch die DRK Kliniken Berlin Mitte bekommen. Die Radiologin Dr. Ellen Foert hat Prof. Dr. Peter Dorow bereits am 1. März abgelöst. Auch sie kommt aus den eigenen Reihen: Foert ist seit fünf Jahren Chefärztin des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie in den DRK Kliniken Berlin Mitte.

Foto: DRK Kliniken Berlin 

Autor: ham
Hauptkategorie: Berlin
 

Weitere Nachrichten zum Thema DRK Kliniken

| Generationswechsel bei den Median Kliniken: Vier neue Köpfe wirken seit Jahresbeginn in Geschäftsleitung und Beirat. Der Wechsel war erforderlich geworden, nachdem die Unternehmensgründer Dr. Erich Marx und Axel Steinwarz Ende 2009 ihre Beteiligung an dem Unternehmen veräussert hatten und aus der Geschäftsführung ausgeschieden sind.
| Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie in den DRK Kliniken Berlin | Westend hat einen neuen Chefarzt: Dr. Thilo John hat zum 1. Oktober 2009 Dr. Helge Schauwecker, der in den Ruhestand getreten ist, abgelöst. John hatte zuvor an der Charité gearbeitet und geforscht, er gilt als ausgewiesener Hüftspezialist und hervorragender Operateur.
 
 

Aktuelle Nachrichten aus der Gesundheit

 
. Weitere Nachrichten
Die Regierungen der Welt sollten sich ernsthaft auf eine globale Pandemie vorbereiten, die zig Millionen Todesopfer fordern könnte. Das ist die Kernaussage eines Berichts von WHO und Weltbank. Doch offenbar sind die Vorsichtsmaßnahmen aktuell völlig unzureichend.
Alzheimer ist eine Erkrankung, die auch bei den Mitmenschen viele Unsicherheiten hervorruft. Oft wissen Angehörige oder Bekannte nicht, wie sie mit den Betroffenen umgehen sollen. Am Weltalzheimertag rufen Experten daher zu Verständnis und Toleranz gegenüber Alzheimer-Erkrankten auf.
Wenn Kinder unter Diabetes leiden, handelt es sich in der Regel um einen Diabetes Typ 1, obwohl auch der Typ 2 immer häufiger auftritt. Ein großes Problem ist, dass die ersten Symptome eines Diabetes Typ 1 oft nicht erkannt werden. Diabetologen fordern daher mehr Aufklärung bei den Eltern.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender

Gesundheitsakademie, Oudenarder Straße 16, 13347 Berlin
 
. Termine Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
 
. Interviews
Senioren fühlen sich heute jünger als früher – und sind es Studien zufolge auch. Doch woran liegt das und was bedeutet Alter heute überhaupt? Über diese und andere Fragen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem renommierten Alternspsychologen Prof. Dr. Hans-Werner Wahl gesprochen.
Das massenhafte Auftreten des Eichenprozessionsspinners hat in diesem Jahr bei besonders vielen Menschen zu allergischen Reaktionen der Haut führt. Die giftigen Brennhaare der Raupen können aber auch sprichwörtlich ins Auge gehen. Am Universitätsklinikum Münster mussten diese Woche sechs Menschen am Auge operiert werden. Dr. Lamis Baydoun, Oberärztin der UKM-Augenklinik, berichtet, was vorgefallen ist.