. Porträt

Dr. med. Rieke Alten

Position

Chefärztin der Abteilung Innere Medizin II, Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie Schlosspark-Klinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus Charité
Dr. med. Rieke Alten, Chefärztin, Innere Medizin II, Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie, Schlosspark-Klinik Berlin

Dr. med. Rieke Alten

Dr. Rieke Alten hat sich auf die Diagnostik und Behandlung von rheumatischen und immunologischen Erkrankungen spezialisiert, dazu gehören etwa die Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew), Weichteilrheuma, das Fibromyalgie-Syndrom und Kollagenosen.

Patienten behandelt die Rheumatologin und Ärztin für physikalische Therapie stets ganzheitlich mit einer Kombination aus Medikamenten und Anwendungen wie manuelle Therapie, Physiotherapie, Massagen oder Feldenkrais. Um bei den komplexen Krankheitsbildern das optimale therapeutische Ergebnis zu erreichen, bezieht Dr. Alten ihre Patienten von Anfang an in die Therapieentscheidungen mit ein. Das so genannte "Shared Decision making" gehört schon seit Jahrzehnten zu ihrem patientenorientierten Behandlungskonzept, ebenso wie die aktuell geforderten "Patient reported outcomes" - eine Nutzenbewertung des Behandlungserfolgs aus Patientensicht, in dessen Mittelpunkt die Lebensqualität steht.

Ausdruck ihrer menschlichen Medizin ist auch die enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und Rehaeinrichtungen, denn ihre Patienten will sie in der gesamten Behandlungskette gut aufgehoben wissen. Da Erkrankungen der Knochen sehr häufig mit Rheuma verknüpft sind, hat sich die Chefärztin, die unter anderem an der angesehenen rheumatologischen Uniklinik Zürich ausgebildet wurde, auch auf die Ostelologie spezialisiert und ein Schwerpunktzentrum für Osteologie an ihrer Klinik in Berlin eingerichtet. 

Behandlungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Behandlung von Rheumatischen Erkrankungen einschliesslich Rheumatoide Arthritis, Weichteilrheuma, Spondylitis ankylosans und Fibromyalgie-Syndrom
  • Autoimmunerkrankungen wie Kollagenosen
  • Knochenstoffwechselerkrankungen wie Osteoporose
  • Ganzheitliches Therapiekonzept aus Medikamenten und physikalischen Anwendungen, manuellen Therapien, Massagen, Physiotherapie, Feldenkrais usw.

Berufliche Stationen

  • Studium der Humanmedizin in Berlin und Zürich
  • Promotion im Fachgebiet Rheumatologie
  • 1975 - 1985 Wissenschaftliche Assistentin, Abteilung Innere Medizin der Freien Universität Berlin
  • 1984 - 1989 Fachärztin für Rheumatologie am Immanuel-Krankenhaus, Rheumaklinik, Berlin Wannsee
  • 1985 - 1989 Studienaufenthalte in Zürich bei Prof. Wagenhäuser, ausserdem in den USA und China

Aktuelle Position

Seit 1990 Chefärztin Innere Medizin II: Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie, Schlosspark-Klinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus Charité, Universitätsmedizin Berlin

Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Heubnerweg 2
14059 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.