. Porträt

Dr. med. Peter Klein-Weigel

Position

Chefarzt der Klinik für Angiologie am Helios Klinikum Berlin-Buch und am Helios Klinikum Emil von Behring
Dr. med. Peter Klein-Weigel

Dr. med. Peter Klein-Weigel

Dr. med. Peter Klein Weigel ist Facharzt für Innere Medizin und Angiologie. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist neben der allgemeinen Angiologie die Diagnostik und Therapie akraler Durchblutungsstörungen und chronischer Ulzera sowie ihrer zugrundeliegenden Erkrankungen. Überdies ist die Behandlung von Arteriosklerose und ihrer Risikofaktoren ein wichtiger Bestandteil seiner Arbeit. Am Standort Emil von Behring wird in diesem Zusammenhang eine spezielle Sprechstunde für Patienten mit Lipidstoffwechselstörungen betrieben.

Als Klinikleiter ist es für Dr. Klein-Weigel eine besondere Herausforderung, den medizinischen und ökonomischen Anforderungen an eine moderne angiologische Versorgung gerecht zu werden und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten in den Gefäßzentren zu fördern. Nicht zuletzt setzt er sich für eine gute Ausbildung und Weiterbildung der Assistenzärzte ein.

Wissenschaftlich hat sich Dr. Klein-Weigel vor allem mit der Bedeutung neuer Risikomarker und Risikofaktoren der arteriellen Verschlusskrankheit sowie mit Mikrozirkulationsstörungen beschäftigt. Geforscht hat er zudem im Bereich der apparativen Messmethoden in der Angiologie.

Behandlungsschwerpunkte

  • Allgemeine Angiologie
  • Diagnostik und Therapie akraler Durchblutungsstörungen und Mikrozirkulationsstörungen
  • Behandlung von Arteriosklerose
  • Fettstoffwechselstörungen

Berufliche Stationen

  • Seit Oktober 2017 Chefarzt der Angiologie am Helios Klinikum Emil von Behring, Berlin-Zehlendorf
  • Seit 2012 Chefarzt der Klinik für Angiologie am Helios Klinikum Berlin-Buch
  • 2012-2013 Chefarzt der Klinik für Angiologie und Lymphologie am Helios Klinikum Bad Saarow
  • 2004-2012 Chefarzt der Klinik für Innere Medizin-Schwerpunkt Angiologie an den DRK-Klinken Berlin-Mitte und der Klinik für Innere Medizin-Schwerpunkt Angiologie und kardiovaskuläre Frührehabilitation in den DRK-Kliniken Berlin-Köpenick
  • 2003-2004 Leitender Oberarzt für Angiologie der Ruppiner Kliniken GmbH
  • 1999-2003 Oberarzt in der Landes- und Universitätsklinik Innsbruck
  • 1994 Promotion an der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster
  • 1982-1989 Studium der Humanmedizin an der Joh. Gutenberg Universität Mainz und an der Freien Universität Berlin

Aktuelle Position

Seit Oktober 2017 ist Dr. med. Peter Klein-Weigel Chefarzt der Klinik für Angiologie am Helios Klinikum Emil von Behring und seit 2012 am Helios Klinikum Berlin-Buch.

Anzeige
 

Anzeige
 

Zum Weiterlesen
| Mehrere Präparate des Blutdrucksenkers Valsartan mussten zurückgerufen werden, weil sie mit dem vermutlich krebserregenden Stoff N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sind. Nun wurden weitere betroffene Valsartan-Präparate gefunden.
| Auch Väter können am Baby-Blues leiden. Das geht aus einer US-Studie hervor. Schon lange bekannt ist, dass einige Mütter nach der Entbindung eine sogenannte postpartale Depression entwickeln.
. Mehr zum Thema
Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Waltherhöferstr. 11
14165 Berlin

Anzeige
 

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.