. Porträt

Dr. med. Ingo Schmehl

Position

Direktor der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin
Dr. med. Ingo Schmehl

Dr. med. Ingo Schmehl

Die Akutversorgung von Schlaganfallpatienten in der überregionalen Stroke Unit gehört zur wichtigsten Aufgabe der Neurologen um Klinikdirektor und Chefarzt Dr. Ingo Schmehl.

Neben dem – gemeinsam mit den Kliniken für Neurologie und Radiologie aufgebauten - Neurovaskulären Zentrum im Unfallkrankenhaus Berlin, hat Dr. Schmehls Team in den letzten Jahren ein teleneurologisches Netzwerk zur regionalen Versorgung von Schlaganfallpatienten in Berlin und Brandenburg aufgebaut.

Im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung liegt der Schwerpunkt des versierten Neurologen in der Diagnostik und Rehabilitation von Unfallpatienten mit schwerem Schädelhirntrauma. Die dafür innovativen Diagnostik-Module „Brain-Check“ und „FAN“ entwickelten die Neurologen des ukb gemeinsam mit den gesetzlichen Unfallversicherungen.

Behandlungsschwerpunkte

  • Diagnostik und Therapie von Schlaganfällen
  • Neurologische Intensivmedizin
  • Diagnostik und Therapie des leichten, mittelschweren und schweren Schädelhirntraumas bei Arbeits- und Wegeunfällen
  • Diagnostik und Therapie bei peripheren Nervenschädigungen im Rahmen von Arbeits- und Wegeunfällen
  • Neurologische Begutachtungen bei Arbeits- und Wegeunfällen im Rahmen der gesetzlichen, privaten Unfallversicherungen und Haftpflichtversicherungen

Berufliche Stationen

  • 1993 Promotion an der Humboldt-Universität Berlin
  • 1999 Facharzt für Neurologie
  • Oberarzt der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin

Aktuelle Position

Seit 2007 Klinikdirektor der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin

 
 
Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Warener Str. 7
12683 Berlin
Der Schlaganfallexperte Dr. Ingo Schmehl über die kurze Zeitspanne für die Akuttherapie und warum viele Patienten ihren Schlaganfall verschlafen.
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.