. Porträt

Dr. med. Florian Müller

Position

Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Waldfriede
Dr. med. Florian Müller

Dr. med. Florian Müller

Dr. med. Florian Müller ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Diagnostik und Behandlung gynäkologischer Krebserkrankungen. Bei der Therapie von gynäkologischen Krebserkrankungen setzt er auf schonende minimal-invasive Verfahren. Hierdurch soll zum Beispiel jüngeren Patientinnen mit Kinderwunsch die Fertilität trotz einer Krebserkrankung erhalten bleiben.

Minimal-invasive Diagnostik- und Behandlungsverfahren setzt er zudem bei gutartigen Erkrankungen wie beispielsweise Myomen (Geschwulst in er Gebärmutter) oder Endometriose (Wachstum von Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle) ein. Besondere Erfahrung hat er bei komplexen Eingriffen wie beispielsweise einem Befall von Blase oder Darm mit Endometriose.

Er ist ein von der AG Endoskopie (AGE) zertifizierter Operateur für minimal-invasive Chirurgie (MIC). Die AGE ist eine Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe zur Förderung der endoskopischen und minimal-invasiven Chirurgie in der Gynäkologie und Geburtshilfe.

Dr. Müller sieht eine eingehende Diagnostik als wichtigste Grundlage für eine moderne onkologische Behandlung, um möglichst genaue Informationen über den Tumor zu erhalten. Diese Informationen sind grundlegend, um eine Planung und Durchführung einer maßgeschneiderten Therapie für jede Patientin zu ermöglichen. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Beratung jeder Patientin durch Vertreter aller beteiligten Spezialdisziplinen (Radiologie, Pathologie, Strahlentherapie, Onkologie etc.). Diese Beratung steht auch nach der Diagnostik und Therapie für die weitere Behandlung im Krankenhaus Waldfriede zur Verfügung.

Behandlungsschwerpunkte

  • Operative Diagnostik und Therapie von Myomen
  • Operative Diagnostik und Therapie von Endometriose
  • Operative Diagnostik und Therapie bei Kinderwunsch und Sterilität
  • Behandlung von Krebserkrankungen und deren Vorstufen: Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom), Gebärmutterkörperkrebs (Corpuskarzinom), Krebs des äußeren Genitale und der Scheide (Vulva- und Vaginalkarzinom), Eierstockkrebs (Ovarialkarzinom)

Berufliche Stationen

  • 1993-2000 Studium der Humanmedizin an der FU Berlin
  • 2001 Promotion an der FU Berlin
  • 2001-2006 Facharztausbildung Gynäkologie und Geburtshilfe am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin
  • 2006-2007 Oberarzt Gynäkologie und Geburtshilfe am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe Berlin
  • 2007-2016 Oberarzt (seit 2008 leitender Oberarzt) Gynäkologie und Geburtshilfe am Martin-Luther-Krankenhaus Berlin

Aktuelle Position

Seit April 2016 ist Dr. med. Florian Müller Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe im Krankenhaus Waldfriede.

 
Zum Weiterlesen
| Die akute Aortendissektion ist immer ein Notfall. Einer Studie zufolge könnte vielen Menschen das Leben gerettet werden, wenn sie rechtzeitig und adäquat behandelt werden würden. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Dr. Stephan Kurz vom Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) über die Versorgungssituation und das erfolgreiche Projekt „Aortentelefon“ gesprochen.
. Mehr zum Thema
Argentinische Allee 40
14163 Berlin
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.