. Porträt

Dr. med. Dipl.-Theol. Hans Willner

Position

Chefarzt der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter des St. Joseph Krankenhauses Berlin-Tempelhof
Dr. med. Dipl.-Theol. Hans Willner

Dr. med. Dipl.-Theol. Hans Willner

Dr. Hans Willner ist Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie und Diplomtheologe. Bei seiner ärztlichen Tätigkeit und Leitung der Klink verfolgt er insbesondere das Ziel, die Hemmschwelle bei der Inanspruchnahme von Diagnostik und Behandlung psychischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zu senken und zu einer zunehmenden Entstigmatisierung psychischer Beeinträchtigungen beizutragen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit von Dr. Willner ist eine differenzierte und familienbezogene Diagnostik und Behandlung in einem möglichst offenen Behandlungssetting auf dem Hintergrund eines christlichen, von Zuwendung und Fürsorge getragenen Verständnisses. Dabei spielen neben der ärztlichen und psychotherapeutischen Behandlung auch multidisziplinäre Therapieformen eine große Rolle. An erster Stelle steht dabei die pflegerische und pädagogische Arbeit des Pflege- und Erziehungsteams. Sport und Bewegung, Musik, Kunst, Ergotherapie, Sprachtherapie, aber auch Seelsorge, Yoga, Erlebnispädagogik und Umwelt- und Naturschutz werden den Kindern und Jugendlichen angeboten und bewusst gemacht. . So gibt es beispielsweise einen Kräuter- und Gemüsegarten, der von den Kindern und Jugendlichen im Rahmen erlebnispädagogischer Aktivitäten gehegt und gepflegt wird.

Die Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter ist Teil des Zentrums für Kinder- und Jugendgesundheit im SJK. Es gibt Behandlungsangebote von Geburt an, die durch eine enge Kooperation mit den Kliniken für Geburtshilfe und Kinderheilkunde ermöglicht werden.

Am Herzen liegt Dr. Willner auch die Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen. Dazu etablierte er gemeinsam mit der Chefärztin der Kinderklinik, Dr. Beatrix Schmidt, eine psychosomatische Behandlungseinheit für Jugendliche . Zudem setzt er auf eine enge Zusammenarbeit von Kinder-und Jugendpsychiaterinnen und –psychiatern, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -therapeuten, Schulen und der Kinder- und Jugendhilfe im regionalen „Netzwerk Südwest“ und besonders im Kinderschutz. Auch die Aus-, Fort-und Weiterbildung des zur Behandlung und Betreuung notwendigen Personals ist für ihn wesentlich für eine verbesserte Versorgung.

Dr. Willner engagiert sich über die klinische Tätigkeit hinaus in verschiedenen Gremien und Arbeitskreisen in Berlin und in den Versorgungsbezirken der Klinik (Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf), um die Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Beeinträchtigungen bei den entsprechenden Konzeptionen und Planungen voranzubringen.

Behandlungsschwerpunkte

  • Tiefenpsychologische, fundierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie und personenzentrierte Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

Berufliche Stationen

  • 2001 bis 2006 Tätigkeiten als Facharzt, Oberarzt und Chefarzt in Brandenburg/Havel, Rodewisch und Saarbrücken
  • 2001 Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie
  • 1995-2001 Ärztliche Weiterbildung in Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie sowie Psychiatrie und Psychotherapie am Bezirks- und Universitätsklinikum Regensburg
  • 1988-1995 Studium der Humanmedizin an der technischen Universität München und der Ludwig Maximilian Universität München
  • 1981-1988 Tätigkeit in der Kinder- und Jugendseelsorge, katholischen Hochschulseelsorge und Erwachsenenbildung als Pastoralassistent und – referent, Diözese Augsburg
  • 1976-1981 Studium der Katholischen Theologie (Diplom) an der Universität Augsburg

Aktuelle Position

Seit September 2006 ist Dr. Dipl.-Theol. Hans Willner Chefarzt der Klinik für seelische Gesundheit im Kindes- und Jugendalter des St. Joseph Krankenhauses Berlin.

 
Zum Weiterlesen
| Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein: Wie wahr dieser Satz des griechischen Arztes Hippokrates ist, zeigt sich, wenn man den Blutzuckerspiegel auf natürliche Weise im Lot halten will. Mit einem konsequenten, gesunden Lebens- und Ernährungsstil kann man den Diabetes vom Typ 2 damit wirkungsvoll „behandeln“.
. Mehr zum Thema
Wüsthoffstr. 15
12101 Berlin
 
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.