. Porträt

Dr. med. Bernd Hartmann

Position

Chefarzt des Zentrums für Schwerbrandverletzte mit plastischer Chirurgie am Unfallkrankenhaus Berlin
Dr. med. Bernd Hartmann

Dr. med. Bernd Hartmann

Dr. Bernd Hartmann hat seinen Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Schwerbrandverletztenversorgung sowie aller plastisch–chirurgischen Rekonstruktionsverfahren nach Tumor, Unfall oder angeborener Fehlbildung.

Das Zentrum ist eines der größten und modernsten Verbrennungszentren Europas und verfügt über eine hoch spezialisierte Intensivpflegestation für Schwerbrandverletzte, aber auch für Patienten mit großen Hautweichteilläsionen oder bullösen Hauterkrankungen. Dr. Hartmann und sein Team sind zudem maßgeblich an der Entwicklung und Einführung der so genannten Hautsprühtransplantation beteiligt, die eine narbenfreie Behandlung von großflächigen Verbrennungen ermöglicht.

Behandlungsschwerpunkte

  • Behandlung von schwersten Verbrennungen sowie von Verbrennungen in speziellen Körperregionen wie Gesicht, Hände, Gelenkenbereichen.
  • Rekonstruktive Verfahren zum Hautweichteilersatz nach Tumor, Trauma oder bei angeborenen Fehlbildungen
  • Brustaufbau mit Eigengewebe in Kooperation mit dem Brustzentrum im Sanaklinikum Lichtenberg
  • Geschlechtsumwandelnde Operationen mit mikrochirurgischen Rekonstruktionsverfahren
  • Operative Therapie von chronischen Wunden
  • Ästhetische Chirurgie zur Formung der Körperoberfläche sowie bei Alterungserscheinungen der Haut.

 Berufliche Stationen

  • Arzt an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen
  • Abschluss der allgemeinen chirurgischen Ausbildung am Universitätsklinikum Mannheim
  • Ablegen der plastisch–chirurgischen Ausbildung in Ludwigshafen sowie der Zusatzbezeichnung „Handchirurgie“
  • Promotion zum Thema „Hämodynamik bei Schwerbrandverletzten, Universität zu Köln

Aktuelle Position

Chefarzt des Zentrums für Schwerbrandverletzte mit plastischer Chirurgie am Unfallkrankenhaus Berlin

Zum Weiterlesen
. Mehr zum Thema
Warener Str. 7
12683 Berlin
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Kliniken
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.