. Porträt

Dr. Hans Jürgen Ahrens

Position

Der frühere Vorstandsvorsitzende des AOK Bundesverbandes, Dr. Hans Jürgen Ahrens, ist heute als Rechtsanwalt für Medizinrecht in Köln tätig und er ist Vorstandsvorsitzender des Health Care Rheinland e.V..
Dr. Hans Jürgen Ahrens

Dr. Hans Jürgen Ahrens

Ende 2008 ging Hans Jürgen Ahrens nach 15 Jahren Leitung des AOK-Bundesverbandes in den Ruhestand und blickte zufrieden auf Erreichtes zurück. Der Jurist hatte es über die Jahre verstanden, die Möglichkeiten dieser Position - das deutsche Gesundheitswesen mitzugestalten und weiterzuentwickeln -  zu nutzen. 1994 wurde Ahrens Geschäftsführer des AOK-Bundesverbandes, zwei Jahre später übernahm er den Vorstandsvorsitz.

Dem 1941 in Hamburg geborenen Ahrens liegt es, Menschen zusammen- und Themen voranzubringen und hat damit im deutschen Gesundheitswesen immer wieder Zeichen gesetzt. Klar spricht sich der Jurist gegen eine weitere Bürokratisierung im Staate aus und fordert Spielraum für Innovationen. Heute ist sein wichtigstes Anliegen "die Entscheidungsträger im Gesundheitswesen an einen Tisch zu bringen und über neue innovative Formen der Zusammenarbeit zu sprechen und auch zu konkretisieren."

Hans Jürgen Ahrens studierte Jura in Graz und Kiel und promovierte 1971. 20 Jahre lang war er in der Landesregierung von Schleswig-Holstein tätig, zuletzt als Ministerialdirigent. Er war Leiter der Abteilung für Arbeit und Soziales, Jugend, Gesundheit und Energie des Landes Schleswig-Holstein mit den Schwerpunkten Sozialversicherung, Arbeitsmarktpolitik, Arbeitsgerichtsbarkeit, Sozialer und medizinischer Arbeitsschutz.

Seine Gabe, das grosse Ganze nie aus den Augen zu verlieren und Menschen mit den unterschiedlichsten Einstellungen zusammenzubringen,hat ihm während seiner gesamten dienstlichen Laufbahn sehr genutzt. Heute ist sie dienlich wie nie: Als Vorsitzender von Healthcare Rheinland vereint er Kostenträger, Leistungserbringer und Vertreter der Gesundheitswirtschaft in einem Netzwerk und fördert deren Kooperationen und gemeinsame Initiativen.

Zum Weiterlesen
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Die Berichterstattung über Methadon als Krebsmittel weckt große Hoffnungen. Doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus, wenn Ärzte ein Medikament außerhalb des Zulassungsbereichs (Off-Label) verschreiben? Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem Medizinrechtler Prof. Dr. Christian Dierks gesprochen, welche Risiken Ärzte eingehen und ob Patienten einen Anspruch auf einen individuellen Heilversuch mit Methadon haben.
Kinder, Job – und Reha? Mit der „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ passt alles unter einen Hut, meint Christoph Gensch von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Interview verrät der Reha-Experte, was es mit dem neuen Modellprojekt auf sich hat.