. Seminar

Der psychiatrische Notfall

Friedrich von Bodelschwingh-Klinik Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Landhausstraße 33 – 35, 10717 Berlin Mehrzweckraum, EG
Gebühr: 90,- EUR
(für beide Tage)

Neben Experten der Notfallpsychiatrie referiert auch ein auf den Umgang mit der ärztlichen Schweigepflicht und Ermittlungsbehörden spezialisierter Rechtsanwalt.

Referenten
Wilhelm Harren
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,  Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

Priv.-Doz. Dr. med. Peter Neu
Chefarzt  Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Jüdisches Krankenhaus Berlin

Manuel Operhalsky
Rechtsanwalt,  Kanzlei Danckert Bärlein Sättele Berlin

Priv.-Doz. Dr. med. Arnim Quante
Geschäftsführender Oberarzt, Friedrich von Bodelschwingh-Klinik Stationen für Gerontopsychiatrie/Schizophrenie

Dipl.-Psych. Nicole Radzei
Leitende Psychologin, Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

Dr. med. Frank Schindler
Stellvertr. Ärztlicher Direktor/ Leitender Oberarzt, Friedrich von Bodelschwingh-Klinik Stationen Affektive Störungen/ Abhängigkeitserkrankungen

Priv.-Doz. Dr. med. Olaf
Schulte-Herbrüggen Ärztlicher Direktor, Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

Veranstalter
Friedrich von Bodelschwingh-Klinik

| Das Risiko für ein Toxisches Schocksyndrom (TSS) durch die Verwendung von Tampons ist äußerst gering. Frauenärzte raten grundsätzlich zu einer sorgfältigen Menstruationshygiene. Die lebensbedrohliche Infektionskrankheit kann auch andere Ursachen als die Tamponkrankheit haben.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das massenhafte Auftreten des Eichenprozessionsspinners hat in diesem Jahr bei besonders vielen Menschen zu allergischen Reaktionen der Haut führt. Die giftigen Brennhaare der Raupen können aber auch sprichwörtlich ins Auge gehen. Am Universitätsklinikum Münster mussten diese Woche sechs Menschen am Auge operiert werden. Dr. Lamis Baydoun, Oberärztin der UKM-Augenklinik, berichtet, was vorgefallen ist.
Mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens sind viele Chancen verbunden. Bei manchen Bürgern löst das Thema aber auch Ängste und Sorgen aus. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Prof. Dr. Erwin Böttinger, einem der weltweit führenden Forscher im Bereich Digital Health, über die elektronische Patientenakte und andere digitale Lösungen gesprochen.