Demografischer Wandel

Wir werden älter und weniger – der demografische Wandel ist eine riesige Herausforderung für Medizin und Pflege sowie für den Wohnungs- und Arbeitsmarkt. Lesen Sie, welche Lösungsansätze die Politik verfolgt und welche Produkte und Dienstleistungen entstehen. Auf Gesundheitsstadt-Berlin.de finden Sie aktuelle Studien, Statistiken, Prognosen und Trends zu diesen Entwicklungen. 

Nachrichten zum Thema Wohnen
| Kaum zu glauben: In den Metropolen Berlin und Hamburg lebten bis vor zehn Jahren anteilig die meisten Hochbetagten – also Menschen, die 105 Jahre oder älter wurden. Das haben Forscher des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung jetzt herausgefunden.
| Der vdek hat zum vierten Mal seinen Zukunftspreis vergeben. Dabei ging es um „Generationenübergreifende Projekte für Gesundheit und Pflege“. Gewonnen hat das Soziale Netzwerk Ortenberg (SoNO) e. V. sowie das Seniorenhaus St. Angela in Bornheim-Hersel mit der benachbarten Erzbischöflichen Ursulinenschule Hersel.
| 2,5 Millonen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig, heißt es in der Pflegestatistik 2011, die das Statistische Bundesamt (Destatis) jetzt vorgelegt hat. Mit zunehmendem Alter sind Menschen eher pflegebedürftig. Zwischen den Regionen in Deutschland gibt es große Unterschiede.
| Im Badezimmer entscheidet es sich, ob eine Wohnung alterstauglich ist. Aus diesem Grund hat der Zentralverband Sanitär Heizung Klima jetzt das Forschungsprojekt „Bad der Zukunft“ gestartet. Designer und Handwerker arbeiten hier Hand in Hand.
| Jeder vierte Oberschenkelhalsbruch passiert in einem Alters- oder Pflegeheim. Durch eine geeignete Sturzprophylaxe könnte dort fast jeder fünfte Oberschenkelhalsbruch verhindert - und Millionen Euro eingespart werden. Das belegt eine vom BMBF geförderte Studie.