. Informationsveranstaltung

Curriculum Schlaganfall: Therapie von Sprach-und Schluckstörungen

Auditorium CharitéCrossOver (CCO), Virchowweg 6, 10117 Berlin

Curriculum für medizinisches Fachpersonal Mai 2018: Therapie von Sprach - und Schluckstörungen

Vorsitz: Dr. A. Grosler

08:30 - 13:00 Uhr

Programm und Referenten
8:30 – 9:15 Uhr
Schluckstörungen bei Schlaganfallpatienten -
Pathologie und Diagnostik I
Dr. M. Seifert, MEDIAN Klinik Grünheide

9:15 - 10:00 Uhr
Schluckstörungen bei Schlaganfallpatienten -
Pathologie und Diagnostik II
Dr. M. Seifert, MEDIAN Klinik Grünheide

Pause

10:30 – 11:15 Uhr
Weaning-Management
K.Bsdok und L. Sprenger (Logopädinnen),Brandenburgklinik

11:15 – 12:00 Uhr
Diagnostik und Therapie der Aphasie
A. Dittrich (Rehabilitationspädagogin),Brandenburgklinik

Pause

12:15 – 13:00 Uhr
Nicht-invasive Hirnstimulation zur Behandlung der Aphasie  
Dr. A. Grosler, Kliniken Beelitz-Heilstätten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Mitglieder der BSA kostenfrei und für Externe kostenpflichtig (80 Euro).
Es wird um verbindliche Anmeldung gebeten - online oder per Fax.

Veranstalter
Berliner Schlaganfall-Allianz e.V.

Fon: (030) 450 560 607
Mail: info(at)schlaganfall-allianz.de

| Die Grippe breitet sich immer weiter aus, wie die aktuelle Wochenkarte der Arbeitsgemeinschaft Influenza des Robert-Koch-Instituts (RKI) zeigt. Bis zum Ende der 6. Kalenderwoche wurden zudem bereits 102 Tote durch das Influenza-Virus gemeldet.
. Top-Fortbildungen
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.