. Fortbildung

Controlling heißt Steuern: BWL für die Praxis

KV Berlin, Masurenallee 6A, 14057 Berlin
CME-Punkte: 5
Kosten: 100,- EUR

Das Grundlagenseminar richtet sich an Ärzte/Psychotherapeuten und Praxismanager, die sich spezifische betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen und diese dann bei der täglichen Arbeit anwenden wollen.

Das Seminar ist eine Einführung in die professionelle Kooperationsplanung.

Themenschwerpunkte

  • Informationen für die Praxis aus der Honorarabrechnung
  • Aktuelle Honorarsystematik, RLV und QZV
  • Jährliche Gewinnermittlung
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
  • Beurteilung von Einnahme- und Kostenstruktur
  • Liquiditätsanalyse: Vom Praxisgewinn zum verfügbaren Netto
  • Betriebswirtschaft als integraler Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems QEP ® (Qualitätsmanagement)

19.09.2018            15:00 - 19:00 Uhr 

Referenten
Robert Bachmann und Stefan Schreier, Betriebswirtschaftliche Beratung der KV Berlin

Veranstalter
Kassenärztliche Vereinigung Berlin

| Mehrere Präparate des Blutdrucksenkers Valsartan mussten zurückgerufen werden, weil sie mit dem vermutlich krebserregenden Stoff N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sind. Nun wurden weitere betroffene Valsartan-Präparate gefunden.
| Auch Väter können am Baby-Blues leiden. Das geht aus einer US-Studie hervor. Schon lange bekannt ist, dass einige Mütter nach der Entbindung eine sogenannte postpartale Depression entwickeln.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.