. Bundeswehrkrankenhaus

Bundeswehrkrankenhaus

Das Klinikporträt des Bundeswehrkrankenhauses in Berlin Mitte. Informieren Sie sich hier über Zimmerausstattung, Bettenzahl und Behandlungsschwerpunkte.
Bundeswehrkrankenhaus

Bundeswehrkrankenhaus

Adresse: Bundeswehrkrankenhaus, Scharnhorststraße 13, 10115 Germany, Berlin
Träger: Bundesministerium der Verteidigung 53003 Bonn
Telefonnummer: +49 30 284 122 89
Homepage:

Anfahrt

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

367, davon 190 für zivile Patienten

Fachabteilung (Anzahl):

15

Patienten im Jahr:

70975

davon ambulant:

60000

davon stationär:

10975

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

623

davon Ärzte (VK);

293

davon Pflegekräfte (VK):

330

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

Durch den besonderen Auftrag, nicht nur die Gesundheitsversorgung der Berliner Bevölkerung und der Bundeswehrsoldaten im Einzugsbereich sicherzustellen, sondern auch Sanitätsoffiziere und -unteroffiziere, d.h. Ärzte, Krankenpflege- und medizinisches Assistenzpersonal der Bundeswehr für Auslandseinsätze auszubilden und in Übung zu halten, hat das Bundeswehrkrankenhaus Berlin traditionell einen Tätigkeitsschwerpunkt in der Notfall- und Unfallmedizin. Hierzu zählen insbesondere:

  • Operative und konservative Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Operative und konservative Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen
  • Breit gefächertes Spektrum der Notfallmedizin und Traumatologie unter Miteinbeziehung der Kopf-Hals-Chirurgie und Urologie
  • Tropenkrankheiten mit Tropendermatologie
  • Psychotraumatologie

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

129

Anzahl Einzelzimmer:

5

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

110

Dusche und WC im Zimmer:

100%

TV im Zimmer:

ja

Telefon im Zimmer:

ja (1,00 Euro pro Tag / 0,07 Euro je Gebühreneinheit)

Internetzugang im Zimmmer:

nein

Verpflegung

  • freie Menüwahl: ja
  • Menüarten: 3 verschiedene Menüs, individuell kombinierbar (z.B. vegetarisch oder ohne Schweinefleisch)

Wahlleistungen

  • Einzelzimmer  (84,38 € / Tag) / Zweibettzimmer (42,34 € / Tag)
  • Unterbringung einer Begleitperson (45,00 € / Tag)
  • Chefarztbehandlung

Verkehrsanbindung

  • unmittelbar vor dem Krankenhaus: Bushaltestelle "Bundeswehrkrankenhaus" (Linie 120)
  • ca. 8 Gehminuten: U-Bhf "Reinickendorfer Strasse" oder „Schwartzkopffstraße (U6) 
  • ca. 10 Gehminuten: Hauptbahnhof

Besondere Ausstattung

Zeitungskiosk in der Klinik:

ja

Öffentlich Patientenbibliothek in der Klinik:

ja

Blumenladen in der Klinik:

nein

Restaurant/Café in der Klinik:

ja

 
| Viele Menschen leiden unter Schlafproblemen. Die häufigsten Gründe: Stress und falsche Gewohnheiten. Einige einfache Tricks können dazu beitragen, wieder zu einem besseren Schlafrhythmus zu finden.
| Die wegen der Corona-Pandemie nötigen Schutzmasken können Hautirritationen auslösen. Das berichten italienische Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of the European Acadamy of Dermatology und Venereology.
. Nachrichten
 
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Hitzewellen sind eine reale Gefahr für die Gesundheit und lassen die Mortalitätsrate ansteigen. Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem wissenschaftlichen Leiter des Zentrums für Medizin-Meteorologische Forschung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Freiburg, Prof. Dr. Andreas Matzarakis, über Hitzewarnsysteme und die Auswirkungen von Hitzewellen auf unsere Gesundheit gesprochen.
Das Essen in deutschen Krankenhäusern hat keinen besonders guten Ruf. Dabei lässt sich mit wenig Mehraufwand viel erreichen. Der Internist und Ernährungsmediziner Prof. Dr. Christian Löser erklärt die medizinischen und ökomischen Effekte einer gesunden Ernährung im Krankenhaus.
Pflegekräfte sind in der Coronakrise wichtiger denn je und gleichzeitig besonders gefährdet. Das persönliche Engagement ist und bleibt dennoch hoch. Über Wertschätzung, Sicherheitsrisiken und die Gefahr der Selbstausbeutung in Pflegeberufen hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Pflegeexperten Thomas Meißner gesprochen.