. Porträt

Annette Widmann-Mauz

Position

Den Posten des Bundesgesundheitsministers hätte sie sich auch zugetraut: Annette Widmann-Mauz zeigt sich aber auch mit ihrem Amt als parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium zufrieden.
Annette Widmann-Mauz

Annette Widmann-Mauz

Seit Oktober 2009 in dieser Funktion, versucht die Bundestagsabgeordnete ihr Lebensmotto "Wir müssen heute handeln, um Zukunft möglich zu machen" unter Beweis zu stellen. In der Gesundheitspolitik mischt sie schon seit Längerem mit: von 2002-2009 als gesundheitspolitische Sprecherin der CDU und vier Jahre als Vorsitzende der Arbeitsgruppe Gesundheit.

Neben der Gesundheitspolitik sind die Schwerpunkte der Württembergerin Arbeit & Soziales sowie Frauen- und Familienpolitik. Für Politik begann sich Annette Widmann Mauz schon als Teenager zu interessieren. Der Einzug der Sowjets in Afghanistan 1979 war Auslöser sich mit den Fragen von Frieden und Freiheit auseinander zu setzen. Das Konzept "Frieden schaffen mit immer weniger Waffen" brachte sie schliesslich zur Jungen Union. 1984 trat sie der CDU bei, ein paar Jahre später der Frauen-Union. Schnell war ihr klar, dass leidenschaftliches Engagement für politische Inhalte mehr Erfolg hat, wenn man in der richtigen Position ist. 1995 übernahm sie die Leitung der Frauen Union Baden Württemberg, drei Jahre später zog sie in den Deutschen Bundestag ein und war neun Jahre lang Mitglied im Vorstand der CDU/CSU- Bundestagsfraktion.

Wenn es nicht gerade um die grossen Themen wie Pflegeversicherung oder die flächendeckende ärztliche Versorgung geht, dann nimmt die Christdemokratin klar Position zu den für sie sonst noch wichtigen Themen. So wirbt sie sehr engagiert für das seit Anfang 2012 eingeführte Infoportal der Bundeszentrale für Gesundheit " Die Gesundheit von Jungen und Männern effektiv zu fördern" und für die im Ministerium erschienene Broschüre "Männer in Bewegung". Annette Widmann-Mauz möchte den männlichen Bundesbürgern klar machen, dass Gesundheit keine Nebensache ist und das Gesundheitsbewusstsein der Männer stärken.

Mit ihrem Mann, Martin Mauz, der Ökologische Landwirtschaft auf der Schwäbischen Alb betreibt, lebt die Bundestagsabgeordnete in Balingen. Gar nicht weit von Tübingen, wo sie 1966 das Licht der Welt erblickte und Politik- und Rechtswissenschaften studierte.

Wenn Annette Widmann-Mauz  nicht in Berlin ist, kümmert sie sich um ihren Wahlkreis Tübingen-Hechingen. Ihre Wähler schätzen die Politikerin als intelligente, charakterstarke Persönlichkeit, die sich geradlinig und mit viel Durchsetzungskraft für ihre Themen in Berlin stark macht. An diesem Image konnte auch die Kritik in einem Spiegel Artikel nichts ändern, Widmann-Mauz habe eine Dienstreise im Mai 2008 in die USA zusammen mit einer Delegation Abgeordneter mehr für private als für dienstliche Zwecke genutzt. Die Sache war bald vergessen und seitdem hat man nie mehr etwas Ähnliches über die fleissige Schwäbin gehört.

Zum Weiterlesen
. Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Personen Hauptstadtregion
. Interviews
Die Berichterstattung über Methadon als Krebsmittel weckt große Hoffnungen. Doch wie sieht eigentlich die rechtliche Seite aus, wenn Ärzte ein Medikament außerhalb des Zulassungsbereichs (Off-Label) verschreiben? Gesundheitsstadt Berlin hat mit dem Medizinrechtler Prof. Dr. Christian Dierks gesprochen, welche Risiken Ärzte eingehen und ob Patienten einen Anspruch auf einen individuellen Heilversuch mit Methadon haben.
Kinder, Job – und Reha? Mit der „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ passt alles unter einen Hut, meint Christoph Gensch von der Deutschen Rentenversicherung Bund. Im Interview verrät der Reha-Experte, was es mit dem neuen Modellprojekt auf sich hat.