Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
Logo Gesundheitsstadt Berlin
Das Gesundheitsportal aus der Hauptstadt
 

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Als Zentrum für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik ist das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee nicht nur im Versorgungsbezirk Pankow ein Begriff. Neben der renommierten Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mit ihren angeschlossenen Bereichen und hochspezialisierten Tageskliniken hält das Krankenhaus eine auf die Behandlung von Morbus Parkinson und Multipler Sklerose spezialisierte Klinik für Neurologie vor. Über Therapieverfahren, Ausstattung und jährliche Patientenzahlen informiert Sie unser Klinikporträt.

Alexianer St. Joseph-Krankenhaus

Adresse: Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee, Gartenstr. 1, 13088 Germany, Berlin
Träger: Stiftung der Alexianerbrüder
Telefonnummer: +40 30 92790-0
Homepage:

Zahlen im Überblick

Anzahl der Betten

361

Fachabteilung (Anzahl):

3

Patienten im Jahr:

18235

davon ambulant:

12 651

davon stationär:

5674

Anzahl der Beschäftigten (in Vollkräften):

228

davon Ärzte (VK);

61

davon Pflegekräfte (VK):

167

Besondere Therapieverfahren oder Schwerpunkte

  • Klinik für Neurologie: Multiple Sklerose (DMSG MS-Schwerpunktzentrum, intrathekale TCA-Therapie), Morbus Parkinson, chronisch neurodegenerative Erkrankungen (z. B. Demenz), chronische Schmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Restless-Legs-Syndrom
  • Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik: Depression, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Posttraumatische Belastungsstörung, Angst- und Zwangsstörungen, Frauen mit psychischen Störungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt, Burnout
  • Klinik für Suchtmedizin: Qualifizierter stationärer Entzug, ambulante Behandlung in der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) und betreutes Wohnen (Alexianer Wohnverbund St. Monika)
  • Klinik für Seelische Gesundheit im Alter: Depressionen und Angsterkrankungen im Alter, Demenzerkrankungen, Memory-Klinik, Gerontopsychiatrische Institutsambulanz

Zimmerausstattung

Anzahl Zimmer:

153

Anzahl Einzelzimmer:

52

Anzahl Zwei-Bett-Zimmer:

59

Wahlleistungen

  • Privatärztliche Leistungen (Arztwahl)
  • Komfortale Unterbringung& Zusatzleistungen:
    • Wahl eines Ein- oder Zweibettzimmers
    • Behaglicher Bademantel und hochwertige Pflegeprodukte
    • Tageszeitung zum Frühstück
    • Wahl zwischen verschiedenen Hauptgerichten zum Mittagessen
    • Eigener Kühlschrank
    • Direktabrechnung für Privatpatienten, sofern eine unterschriebene Schweigepflichtentbindung vorliegt
    • Unterstützung bei der Beihilfeabrechnung mit dem Landesverwaltungsamt Berlin

Verkehrsanbindung

  • TRAM: M4, M13, 12 Weißer See
  • TRAM: M4, 27 Buschallee
  • BUS: 255, 259 Weißer See
  • S-BAHNHOF Greifswalder Straße (Weiterfahrt mit TRAM M4)
 
04.10.2022

Zwischen Hoffnung und Bangen: Auf den dritten Corona-Winter blicken viele mit gemischten Gefühlen. Der Virusforscher Richard Neher erklärt, welche Corona-Typen aktuell im Umlauf sind, was am besten schützt – und was diesmal wahrscheinlich anders sein wird.

Mehr zum Thema
Regionalgeschäftsführerin, Ärztliche Direktorin und Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee
Nachrichten
Ein Schrank voller Nudeln, Klopapier und Wasserflaschen: Das ist eine Art, mit aktuellen Krisen wie Ukraine-Krieg und Klimawandel umzugehen. Eine weitere Art ist, alles zu tun, dass man psychisch stabil und gesund bleibt. Experten sagen: Das kann man lernen.

Wespen und Stechmücken haben sich gemeinsam mit dem Sommer verabschiedet. Ruhe vor lästigen Insekten haben wir damit nicht. Zecken etwa sind weiterhin aktiv – solange das Thermometer die 8-Grad-Marke nicht unterschreitet. Beim Pilze-Sammeln heißt es deshalb: aufpassen!

Fieber, Husten, Insektenstiche: Wickel aus Kartoffeln oder Quark können wärmen oder kühlen und damit leichte Erkrankungen und sogar Schmerzen bei Kleinkindern lindern helfen. Experten erklären, wie man dieses Hausmittel richtig anwendet.
 
Interviews
Affenpocken verlaufen in der Regel harmlos. Doch nicht immer. Dr. Hartmut Stocker, Chefarzt der Klinik für Infektiologie am St. Joseph Krankenhaus in Berlin Tempelhof, über die häufigsten Komplikationen, die Schutzwirkung der Impfung und den Nutzen von Kondomen.

Zöliakie kann in jedem Lebensalter auftreten und ein buntes Bild an Beschwerden machen. Bislang ist das wirksamste Gegenmittel eine glutenfreie Ernährung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit PD Dr. Michael Schumann über die Auslöser und Folgen der Autoimmunerkrankung gesprochen. Der Gastroenterologe von der Charité hat an der aktuellen S2K-Leitinie „Zöliakie“ mitgewirkt und weiß, wodurch sich die Zöliakie von anderen Glutenunverträglichkeiten unterscheidet.

Aducanumab ist das erste in den USA zugelassene Medikament, das die Alzheimer typischen Amyloid-Plaques zum Verschwinden bringt. Aber kann der neue monoklonale Antikörper mit dem Handelsnamen Aduhelm auch den Gedächtnisverlust stoppen? Und warum ist die Notfallzulassung in den USA durch die US-Food and Drug Administration (FDA) so umstritten? Darüber hat Gesundheitsstadt Berlin mit dem Neurologen und Alzheimer-Experten Prof. Johannes Levin vom LMU Klinikum München gesprochen.
Logo Gesundheitsstadt Berlin