. Fortbildung

AE/DVSE-Masterkurs Schulterchirurgie

Tagungs- und Kongresszentrum Reinhardtstraßenhöfe, Reinhardtstraße 12, 10117 Berlin
CME-Punkte: 18
Kosten: 340,- EUR

 In Anlehnung an das etablierte Programm der vergangenen Jahre wollen wir Ihnen den aktuellen Stand und die modernen Entwicklungen der Frakturversorgung am proximalen Humerus und der anatomischen und inversen Schulterendoprothetik darlegen.

Der erste Tag steht dabei im Zeichen der Versorgung proximaler Humerusfrakturen. Neben aktuellen Aspekten zur Diagnostik und konservativen Therapie sollen insbesondere die verschiedenen Osteosyntheseverfahren und endoprothetischen Möglichkeiten im Hinblick auf das Indikationsspektrum, die Ergebnisse und Komplikationsraten sowie Revisionsstrategien erörtert werden. Tipps und Tricks zu praktischen Fragestellungen sowie Videodemonstrationen runden das Programm des ersten Tages ab.

Am zweiten Tag steht die elektive Schulterendoprothetik mit anatomischen und inversen Endoprothesensystemen im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen. Differentialindikationen, technische Aspekte bzw. Vor- und Nachteile unterschiedlicher Endoprothesendesigns sollen dabei herausgearbeitet werden. Einen weiteren Fokus werden in diesem Jahr auch Revisions- und Wechseloperationen bzw. das Infektmanagement einnehmen. Im Rahmen der Workshops werden Sie ausreichend Gelegenheit haben, sich mit den Besonderheiten der verschiedenen Endoprothesensysteme vertraut zu machen und offene Fragen mit den erfahrenen Instruktoren zu diskutieren. Sie sind herzlich eingeladen, Fallbeispiele zur Diskussion mitzubringen. 

12.07.2018        09:00 - 19:00 Uhr 

13.07.2018        08:00 - 18:15 Uhr 

Referenten u.a. 
Priv.-Doz. Dr. med. Dirk Böhm
Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin, Würzburg / Kitzingen

Prof. Dr. med. Ulrich H. Brunner
Chefarzt Unfall-, Schulter- und Handchirurgie, Hausham

Prof. Dr. med. Bernd Fink
Ärztlicher Direktor, Markgröningen

Veranstalter
Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.