. Fortbildung

8. DDPP Kongress

Räume der Nervenklinik, Charitéplatz 1, intern: Bonhoefferweg 3, 10117 Berlin
CME-Punkte: 15
Kosten: 240,- EUR

Wann - wenn nicht jetzt? PsychosenPsychotherapie im Kontext Psychiatrischer Kliniken und Abteilungen. 

Es ist wissenschaftlich belegt, dass PsychosenPsychotherapie in jeder  Phase und bei jeder Schwere der Erkrankung hilfreich sein kann. Im ambulanten Rahmen ist die Indikation zur Psychotherapie deshalb in die gesetzliche Richtlinie aufgenommen worden. Im stationären Bereich und den ambulanten Angeboten der Kliniken gibt es in der psychotherapeutischen Versorgung erhebliche Engpässe.

Die neue Gesetzeslage kann helfen, sektorverbindende Programme zu erstellen. Unterschiedliche Modellprojekte erproben psychotherapeutisch fundierte Behandlungskonzepte unter Einbezug von Richtlinienpsychotherapie. Die Kliniken haben ab 2018 die Möglichkeit, stationsäquivalente Akutbehandlung auch zu Hause anzubieten. Doch wo, mit welchem Inhalt und Beziehungsangebot, mit welcher Haltung findet die Psychotherapie im klinischen Kontext  - ambulant - stationär - aufsuchend - statt?

Mit dieser Tagung werden die Möglichkeiten, Chancen und  Grenzen der Umsetzung von PsychosenPsychotherapie als Behandlungsangebot von Kliniken aufzeigt und diskutiert.

04.05.2018               16:15 - 20:15 Uhr 

05.05.2018               09:15 - 18:30 Uhr 

06.05.2018               09:30 - 13:00 Uhr 

Referenten u.a.
Prof. Dr. Andreas Bechdolf
Chefarzt Kliniken für Psychiatrie, Psychotherapie und  Psychosomatik mit FRITZ<
Vivantes Klinikum am Urban  u. Vivantes Klinikum im Friedrichshain

Dipl-Psych. Catharina Görtler
psychologische Psychotherapeutin
Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus, Berlin

Dr. Hans Schultze-Jena
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychoanalyse 
eigene Praxis, Hamburg

Veranstalter
Dachverband deutschsprachiger PsychosenPsychotherapie e.V. DDPP e.V.

Ansprechpartnerin: Frau Sophie Kremer
Fon: 0176 - 99798919 
Mail: sophie.kremer@ddpp.eu

. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) bedeutet für viele Patienten meist einen weitgehenden Verlust ihres bisherigen Lebens. Dennoch gibt es bisher kaum wirksame Therapien und zu wenig Forschung. Gesundheitsstadt Berlin hat mit Professor Carmen Scheibenbogen über die Erkrankung und ihre Behandlungsmöglichkeiten gesprochen.
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.