. Seminar

8. Berliner Strahlenschutzseminar

Unfallkrankenhaus Berlin, Warener Str. 7, 12683 Berlin

10:00 -16:45 Uhr

Strahlenschutzseminar für radiologisch tätigen Ärzte, MTRÁ's, Medizinphysik-Experten und Techniker

Vorträge

  • interventionelle Neuroradiologie
    Prof. Dr. S. Mutze
    Unfallkrankenhaus Berlin
  • Dosisreduktion –Vom Einzelsystem zu Gesamtlösung
    Dr. P. Belei
    Philips
  • Neues Strahlenschutzgesetz
    Dr. J. Lorenz
    Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
  • James Bond, Q und der Strahlenschutz
    Dr. M. Bastian, LPS
    Kuriositäten aus dem Leben eines Sachverständigen
    F. Stoll
    Sachverständiger im Ruhestand
  • Neuerungen in der Personendosimetrie
    K. Günther
    Strahlenmessstelle Berlin
  • Dosismanagement in der Fluoroskopie
    Dr. Detlef Mentrup
    Philips
  • Update Normen und Sachverständigen-Richtlinie
    Dr. I. Lehmann und B. Unnasch

Veranstalter
Unfallkrankenhaus Berlin

Fon: 030 5681 3840
E-Mail: gabriele.schueler(at)ukb.de

Anmeldung bis zum 17.4.

| Schon länger ist bekannt, dass das MS-Medikament Natalizumab (Tysabri) zur progressiven multifokalen Leukenzephalopathie (PML) führen kann. Nun haben Forscher festgestellt, dass das Risiko für die gefährliche Gehirnentzündung unter Natalizumab möglicherweise noch höher ist als bisher angenommen.
| Ärzte der Welt und andere zivilgesellschaftliche Organisationen bezweifeln, dass es bei der Patentanmeldung von Sofosbuvir mit rechten Dingen zuging. Nun wurde schon zum zweiten Mal ein Einspruch gegen ein Patent von Gilead Sciences beim Europäischen Patentamt (EPA) eingereicht.
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Kinder bekommen normalerweise keinen Hautkrebs – es sei denn sie leiden an der seltenen Erbkrankheit Xeroderma Pigmentosum (XP). Gesundheitsstadt Berlin sprach mit dem XP-Spezialisten Prof. Steffen Emmert über die Fortschritte in der Diagnostik und die Suche nach einer wirksamen Therapie.
. Personen Hauptstadtregion