. Fortbildung

43. Jahrestagung Spezialisierung in der Chirurgie – Zukunft oder Irrweg

Hotel Oderberger, Oderberger Str. 57, 10435 Berlin
CME-Punkte: 12
Kosten: 30,- EUR

43. Jahrestagung der Berliner Chirurgischen Gesellschaft - Vereinigung der Chirurgen Berlins und Brandenburgs

Das Motto des Kongresses wird „Spezialisierung in der Chirurgie“ sein. Ob Schilddrüse, Hernie, Bauchspeicheldrüse, einzelne Gelenke oder Bauchaortenaneurysmata - das Thema der Spezialisierung durchzieht alle Teilbereiche der Chirurgie. Dem Wunsch der Patienten, den Forderungen von Krankenkassen, Fachgesellschaften und Politik stehen Erfordernisse der Weiterbildung, der Flächenversorgung und der Sicherstellung der Notfallversorgung entgegen.

Nicht zuletzt geht es auch um die Erlöse und deren etwaige Umverteilung. Die Diskussionen zum Thema werden daher auch außergewöhnlich emotional und polarisierend geführt. Es erwartet Sie ein attraktives Programm, welches der Heterogenität unserer Gesellschaft Rechnung trägt und das insbesondere unserem chirurgischen Nachwuchs umfangreich die Möglichkeit bietet, sich zu präsentieren.

06.09.2018                08:00 - 21:30 Uhr 

07.09.2018                08:30 - 18:00 Uhr 

Referenten u.a.  
Elena Acker, Rhön Klinikum Frankfurt (Oder)

Prof. Dr. med. Ulrich Adam, Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin

PD Dr. med. Felix Aigner, Charité Universitätsmedizin Berlin

Veranstalter
DRK Kliniken Berlin | Westend, Klinik für Chirurgie

| Millionen Menschen nehmen täglich ASS zur Vorbeugung von Herzinfarkten und Schlaganfällen ein. Eine neue Studie zeigt nun, dass die Standarddosis die meisten Menschen nicht schützt. Offenbar wurde das Körpergewicht bislang unterschätzt.
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender

St. Joseph Krankenhaus Berlin-Tempelhof, Wüsthoffstraße 15, 12101 Berlin, Konferenzraum1
. Interviews
Dr. Iris Hauth, Chefärztin des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses für Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Berlin-Weißensee, berichtet in Ihrem Buch "Keine Angst!" über Ursachen und Behandlung von Depressionen - und wie man sich davor schützen kann.
Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt am Immanuel Krankenhaus Berlin und Professor für Klinische Naturheilkunde an der Charité, über die Grenzen der Schulmedizin, den Wildwuchs in der Naturheilkunde und warum sich beide Disziplinen gerade näherkommen.
Noch zu wenige Versicherte nehmen die Darmkrebsvorsorge wahr. Die AOK Nordost geht deshalb neue Wege. Stefanie Stoff-Ahnis, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost und verantwortlich für das Ressort Versorgung, erläutert das Engagement, das soeben mit dem Felix Burda Award ausgezeichnet wurde.