. Fortbildung

3.Stroke Unit-Betreiber-Treffen der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)

Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58-59, 10117 Berlin
CME-Punkte: 7
Kosten: 100,- EUR

Seit Jahren sinkt die Sterberate nach einem Schlaganfall kontinuierlich. Mit der mechanischen Thrombektomie wurde eine neue Therapie-Option innerhalb kürzester Zeit fast flächendeckend etabliert. Mehr als 300 Stroke Units konnten wir unter Federführung der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaftm (DSG) gemeinsam zertifizieren. Damit kommt Deutschland in der Akutversorgung des Schlaganfalls eine Vorreiterrolle zu.

Daher lädt die Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) zum 3.Stroke Unit-Betreiber-Treffen ein.

Schwerpunktthemen der Veranstaltung:
• Aktuelles zu Audits und Zertifizierungskriterien
• Hot Topics (z.B. mechanische Thrombektomie,
  Rhythmus-Diagnostik, OPS 8-981)
• Situation der Nachsorge

10:00 - 17:00 Uhr

Referenten u.a.
Prof. Dr. med. Heinrich Audebert,
Charité Campus Benjamin Franklin, Berlin

Prof. Dr. med. Matthias Endres,
Charité – Universitätsmedizin Berlin

PD Dr. med. Hans-Christian Koennecke,
Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Berlin

Veranstalter
Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft e.V.

| Dass Kokain dem Herzen schadet und einen Herzinfarkt auslösen kann, ist schon lange bekannt. Nun ist ein Fall bekannt geworden, bei dem die Droge zu einem tödlichen Riss des Herzmuskels (Myokardruptur) geführt hat.
. Top-Fortbildungen
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.