. Fortbildung

11. Urologie-Update-Seminar

Langenbeck-Virchow-Haus, Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin
CME-Punkte: 16
Kosten: 500,- EUR

Profitieren Sie von einem umfassenden Rundumblick über das Fachgebiet der Urologie und freuen Sie sich auf zwei Tage voll topaktueller spannender Forschungsergebnisse. Auch im 11. Jahr wird dem bewährten praxisrelevanten Konzept treu geblieben: die urologischen Publikationen des vergangenen Jahres werden von anerkannten Experten entsprechend ihren jeweiligen Spezialgebieten analysiert. Die wichtigsten dieser Studien werden Ihnen dann in fokussierter und übersichtlicher Form mit viel Raum für Diskussionen vorgestellt. Mit dem exklusiven Handbuch und eBook UROLOGIE 2018 erhalten Sie als Teilnehmer ein wichtiges Nachschlagewerk, das im Nachgang mit den zum Download bereitstehenden Vortragspräsentationen ergänzt wird.

09.03.2018                           09:45 - 19:00 Uhr

10.03.2018                           09:00 - 15:00 Uhr

Referenten u.a.
Prof. Dr. Guy Bogaert
Medical Manager Ambulatory Surgery Center, HK Urologie, UZ Leuven, Belgien

Prof. Dr. Thomas Dimpfl
Direktor der Frauenklinik, Klinikum Kassel

Dr. Elia Bragagna
Sexualmedizinische Praxis, Wien

Veranstalter
med update GmbH

| Dass Kokain dem Herzen schadet und einen Herzinfarkt auslösen kann, ist schon lange bekannt. Nun ist ein Fall bekannt geworden, bei dem die Droge zu einem tödlichen Riss des Herzmuskels (Myokardruptur) geführt hat.
. Top-Fortbildungen
. Top-Termine
. Fortbildungen Hauptstadtregion
loading...
Terminkalender
. Weitere Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
. Interviews
Die Hausärzte im Seeheilbad Büsum waren damals alles Männer im oder kurz vorm Rentenalter, ihre Einzelpraxen wollte niemand übernehmen. Um einen Zusammenbruch der medizinischen Versorgung zu verhindern, rang sich die Gemeinde dazu durch, selbst als Trägerin der örtlichen Arztpraxis aufzutreten – als erste bundesweit. In dem kommunalen Eigenbetrieb arbeiten heute fast nur junge Ärztinnen. Wie das ging und welche weiteren Modelle es gibt gegen den Ärztemangel auf dem Land, erzählt Initiator Harald Stender drei Jahre nach Gründung des Pioniermodells.