.Porträt

Prof. Dr. med. Peter Dorow

Position

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Leiter des Pneumologischen und Schlafmedizinischen Zentrums sowie Ärztlicher Leiter der DRK Kliniken Berlin | Mitte
Prof. Dr. med. Peter Dorwo

Prof. Dr. med. Peter Dorow

Prof. Dr. Peter Dorow ist er einer der bekanntesten Spezialisten für Atemwegserkrankungen in Deutschland. Seine Patienten leiden an gestörter Atemregulation oder unter einem Bronchialkarzinom. Dass sich seine Klinik zu einem Kompetenzzentrum für Bronchialkunde entwickelt hat, ist zum grössten Teil sein Verdienst.

Im September 2009 wurde das Lungenkrebszentrum als interdisziplinäres Zentrum von Peter Dorow gemeinsam mit dem Chefarzt der Klinik für Chirurgie und Thoraxchirurgie der DRK Kliniken Berlin | Mitte, Dr. med. Paul Schneider gegründet - am 31. März 2010 wurde das Zentrum zertifiziert. Das Lungenkrebszentrum ist durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert zertifiziert und durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM).

Dr. Peter Dorow ist Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie und hat auch die Berlin-Brandenburger Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlaffforschung gegründet. Zu den Veranstaltungen kommen Besucher aus ganz Deutschland.

Behandlungsschwerpunkte

  • Modernste Diagnostik und Therapie maligner Tumore des Brustkorbes
  • Lasertherapie
  • Endobronchiale Ultraschalluntersuchung
  • Frühdiagnostik des Bronchialkarzinoms
  • Therapie von chronisch obstruktiven Atemwegserkrankungen: Emphysem, Beatmung, Sauerstofftherapie, Ventilimplantation, Volumenreduktion
  • Diagnostik und Therapie von Schlafstörungen: Insomnie, Parasomnie, obstruktive Schlafapnoe, zentrale Atemregulationsstörung

Berufliche Stationen

  • Wissenschaftliche und ärztliche Tätigkeit am Universitätsklinikum Charlottenburg der Freien Universität Berlin
  • 1982 Habilitation, Freie Universität Berlin

Aktuelle Klinik

Seit 1988 Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Leiter des Pneumologischen und Schlafmedizinischen Zentrums der DRK Kliniken Berlin | Mitte sowie seit 1998 Ärztlicher Leiter der DRK Kliniken Berlin | Mitte

Weitere Informationen zu Prof. Dr. med. Peter Dorow

Zum Weiterlesen

Palliativversorgung für Kinder
13.03.2015 | Schwerstkranke Kinder und ihre Familien können durch sogenannte Palliative Care Teams unterstützt werden. Ein Beispiel ist das KinderPaCT Berlin (Kinder Palliative Care Team Berlin), das aus der Zusammenarbeit der Björn Schulz STIFTUNG mit der Charité entstanden ist.
mehr >
Die Nieren sind wichtig für unsere Gesundheit
12.03.2015 | Über 100.000 Menschen in Deutschland sind auf ein Nierenersatzverfahren wie die Dialyse oder eine Transplantation angewiesen. Experten und Betroffene wollen den heutigen Weltnierentag nutzen, um die Prävention von Nierenerkrankungen ins Bewusstsein zu rücken.
mehr >
Leitlinie Hepatitis C aktualisiert
09.03.2015 | Die S3-Leitlinie zur Therapie einer chronischen Hepatitis C ist soeben aktualisiert worden. In die Empfehlungen fließen nun die neuesten Medikamente zur interferonfreien Therapie mit ein.
mehr >
.Mehr zum Thema
Die DRK Klinik Mitte, Berlin
Drontheimer Str. 39/40
13359 Berlin
.Veranstaltungen
loading...
Terminkalender
28.-29. Mai 2015
Charité Universitätsmedizin, Gastroenterologie Standort CCM, Charitéplatz 1, 10117 Berlin
03. Juni 2015
Hörsaal, HELIOS Klinikum Emil von Behring, Walterhöferstraße 11, 14165 Berlin
08. Juni 2015
Demo-Raum, HELIOS Klinikum Emil von Behring, Walterhöferstraße 11, 14165 Berlin
Loading-Image
Loading-Image
.Interviews
„Bei Kindern auch an Rheuma denken“

Die Kinderrheumatologin PD Dr. Kirsten Minden von der Charité und dem Deutschen Rheumaforschungszentrum Berlin erklärt die jüngsten Fortschritte in der Kinderrheumatologie und wo noch Defizite sind.

mehr >
Neue Waffen gegen Bauchfellkrebs

Prof. Dr. Beate Rau, Leiterin des Peritonealkarzinosezentrums der Charité, über eine neue Kombinationstherapie gegen Bauchfellkrebs und wie Patienten davon profitieren können.

mehr >
Dr. Martin Reck

Mitte Februar veröffentlichte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) seinen Bewertungsbericht zum Krebsmedikament Xalkori. Gesundheistsstadt Berlin hat den Pneumologen PD Dr. Martin Reck nach seiner Sicht und möglichen Folgen für Patienten gefragt.

mehr >